++Kellerbrand: Frühes Feuer löst Polizeieinsatz aus ++

Kategorie:

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Vahrenwald hat am Donnerstag für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Nach Angaben der Einsatzkräfte mussten dabei 16 Bewohner betreut werden, außerdem gab es zwei Leichtverletzte.Offenbar bemerkte ein Bewohner des Mehrfamilienhauses gegen halb fünf am Morgen Rauch im Treppenraum und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte betraten mit Atemmasken das Gebäude und betreuten 16 Menschen im Freien. Zwei Mieter wurden mit leichten Rauchgasverletzungen ins Krankenhaus transportiert. Die Anderen konnten nach dem Durchlüften wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

++ Unfall in Vahrenwald: Autofahrer übersieht Fußgänger ++sehen

Kategorie:

Bei einem Unfall in Vahrenwald ist ein Fußgänger am Mittwoch schwer verletzt worden.  Nach Angaben der Polizei war der 41-Jährige auf einem Fußgängerüberweg über die Melanchthonstraße unterwegs. Offenbar übersah ihn ein Autofahrer der aus Richtung der Fenskestraße gekommen war. Der 41-Jährige Fußgänger wurde vom Auto erfasst und schwer verletzt. Ein Notarzt brachte den Mann zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war die Melanchthonstraße vollständig gesperrt.

++ Spendenaktion: 96-Fans sammeln für Weihnachten ++

Kategorie:

Die Fanszene von Hannover 96 ruft in einer Weihnachtsaktion zu Spenden auf. Wie die „Rote Kurve“ mitteilte sollen in diesem Jahr Geldspenden an die Bödekerkrippe fließen um ein neues Klettergerüst für den Toberaum zu finanzieren. Sachspenden, wie Winterkleidung oder Nahrungsmittel, sollen dagegen an die Obdachlosenhilfe Hannover gehen. Die rote Kurve plant einen Sammelpunkt auf dem Stadionvorplatz. Außerdem werden Mobile Sammler mit Geldbüchsen Spenden im Eingangsbereich entgegennehmen.

++ Stadtkulturpreis geht an ehemaligen Kulturdezernenten ++

Kategorie:

Hannovers Stadtkulturpreis geht in diesem Jahr an den ehemaligen Kulturdezernenten Harald Böhlmann. Der, auch als Mann „Mit dem Zylinder" bekannte, Böhlmann  ist gestern in der Orangerie Herrenhausen ausgezeichnet worden. Er organisiert seit 34 Jahren das kleine Fest im großen Garten, das sich vom gemütlichen Kleinkunstfestival in den Herrenhäuser Gärten zu einem internationalen Kulturereignis entwickelt hat. Mit dem Preis ehrt der Freundeskreis Hannover jedes Jahr Menschen oder Institutionen die sich in besonderer Weise in der Kulturszene engagiert haben. Neben Harald Böhlmann wurde auch die Bürgerstiftung Hannover ausgezeichnet. Ihr wurde ein Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement verliehen.

++ Landgericht schickt falsche Polizisten ins Gefängnis ++

Kategorie:

Lange Haftstrafen für falsche Polizisten: Das Landgericht Hannover hat am Dienstag die Urteile gegen fünf Männer und eine Frau gesprochen. Sie müssen jeweils zwischen drei und zehn Jahren ins Gefängnis, einer der Angeklagten erhielt eine Bewährungsstrafe wegen Beihilfe. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Verurteilten sich zwischen 2017 und 18 als Polizeibeamte ausgegeben und Senioren um hohe Summe gebracht hatten, unter anderem in Hameln, Bielefeld und Berlin. Das sagte ein Gerichtssprecher gegenüber „Radio Hannover“.

Die Masche war stets die gleiche: Ein Hintermann rief mit manipulierter Telefonnummer an, so dass die Opfer auf ihrem Display unter anderem die „110“ sahen. Die Täter machten den Senioren dann Angst vor Einbrechern und unehrlichen Bankangestellten. Deshalb müssten sie ihre Wertsachen der Polizei übergeben. Die Opfer deponierten dann hohe Beträge, die sie etwa für Beerdigung oder Pflegeheim gespart hatten, Schmuck oder Gold, und die falschen Polizisten holten die Wertsachen ab. Ermittler kamen der Bande mit Hilfe von Telefonüberwachung auf die Schliche. Die Täter müssen nun nicht nur ins Gefängnis, sondern auch Hunderttausende Euro zurückzahlen.

++ Nach Gilde-Aufspaltung: Mitarbeiter streiken erneut ++

Kategorie:

Nach der Aufspaltung der Gilde in vier Einzelfirmen ist rund die Hälfte der Belegschaft erneut in den Warnstreik getreten. Die Mitarbeiter fuhren am Dienstag zu einer Kundgebung nach Frankfurt/Oder, wo sich der Sitz der Gilde-Mutter TCB befindet, um ihrem Ärger Luft zu machen. Unterdessen habe der Betriebsrat rechtliche Schritte eingeleitet, sagte Lena Melcher von der Gewerkschaft NGG gegenüber „Radio Hannover“.

Die Gilde-Geschäftsführung soll das Unternehmen vergangene Woche in einer Nacht- und Nebel-Aktion aufgespalten haben. In der Brauerei in der Südstadt wurden Stellwände aufgebaut, um die Mitarbeiter der vier neuen Einzelfirmen auch räumlich voneinander zu trennen. Der Betriebsrat wurde faktisch aufgelöst.

++ Schulz vor Comeback bei Hannover 96? ++

Kategorie:

Ex-96-Kapitän Christian Schulz steht möglicherweise vor einem Comeback bei den „Profis“. Schulz und zwei Nachwuchsspieler haben am Montag mit trainiert, teilte 96 auf Twitter mit. Grund sind Verletzungssorgen in der Abwehr der „Roten“. Der Brasilianer Felipe hatte sich beim Sieg über St. Pauli einen Rippenknorpelbruch zugezogen, Sebastian Jung erlitt eine Sehnenverletzung am rechten Gesäßmuskel. Schulz bestritt zwischen 2007 und 17 insgesamt 285 Pflichtspiele für die „Roten“. Seit dem vergangenen Jahr spielt er für die Zweite Mannschaft von 96 in der Regionalliga Nord. Die Profis empfangen am Samstag Erzgebirge Aue.

++ Gilde in vier Firmen zerschlagen - Gewerkschaft läuft Sturm ++

Kategorie:

Die Lage in einem der traditionsreichsten Unternehmen Hannovers spitzt sich weiter zu: Bei der Gilde Brauerei sorgt eine umstrittene Umstrukturierung für heftige Kritik. Denn buchstäblich über Nacht hat die Geschäftsführung Ende vergangener Woche offensichtlich Tatsachen geschaffen und Gilde in vier einzelne Firmen aufgespalten.

Freitagmorgen um vier sollen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Beschäftigten aufgefordert haben, Stempelkarten und Dienstkleidung abzugeben und Spinde zu räumen. Ihnen würden neue zugeteilt. In der Kantine und den Produktionsräumen wurden Stellwände aufgebaut, um die Mitarbeiter der vier neuen Einzelfirmen voneinander zu trennen, der Betriebsrat wurde faktisch aufgelöst.

Die NGG hat die neuen drei Firmen laut eigenen Angaben formell zu Verhandlungen aufgefordert. Die haben das am Montag aber abgelehnt. Mit dieser Ablehnung hat die NGG nun wieder eine Streikgrundlage. Unbefristet dürften die Streiks aber zunächst nicht sein.

Im Landtag hat Anja Piel, die Fraktionsvorsitzende der Grünen, am Montag Wirtschaftsminister Bernd Althusmann aufgefordert, sich als Vermittler in den Konflikt bei Gilde einzuschalten.

++ Elterngeld kommt nicht: Rückstände sollen aufgeholt werden ++

Kategorie:

Wer Elterngeld beantragt, der wartet derzeit schon mal ein paar Monate auf die erste Zahlung. Um Rückstände bei den Anträgen aufzuarbeiten, soll die Elterngeldstelle künftig wochenweise für Publikum geschlossen werden, das hat die Stadt am Montag mitgeteilt. Und zwar erstmals in der kommenden Woche, vom 9. bis 13. Dezember, danach dann wieder im Januar und März. Eltern warten derzeit lange auf das zum Teil dringend benötigte Elterngeld, Grund sind Personalengpässe und Krankenheitsfälle bei der Behörde.

++ Bothfeld: Arzt wegen mutmaßlicher Volksverhetzung angezeigt ++

Kategorie:

Strafanzeige wegen mutmaßlicher Volksverhetzung: Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft derzeit, ob sie Ermittlungen gegen einen Arzt aus Bothfeld aufnimmt. Er soll eine Internetseite unter anderem mit judenfeindlichen Inhalten betreiben, berichtet die dpa. Anzeige erstattet hat demnach der Vorsitzende des Landesverbands der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, Michael Fürst. Tatsächlich wird auf der Seite etwa der US-Präsidentschaftskandidat Michael Bloomberg als – Zitat – „Jüdischer Wall Street Bankster“ bezeichnet.

Die AfD soll den Arzt aus Bothfeld inzwischen aufgefordert haben, sein Amt im Vorstand einer Ortsgruppe niederzulegen und aus der Partei auszutreten.

++ St. Pauli-Trainer Luhukay nennt 96 "eins der besten Teams" ++

Kategorie:

Hannover 96 ist eine der besten Mannschaften der Zweite Liga. Sagt Jos Luhukay, der Trainer des FC St. Pauli. Dort am Millerntor sind die „Roten“ morgen zu Gast. 96 sei als einer der Favoriten in die Saison gestartet, so Luhukay, dass die Realität nun eine andere sei, habe keiner erwartet. Er gehe aber davon aus, dass die Mannschaft mit dem neuen Trainer Kenan Kocak Stabilität und Sicherheit wiederfinde. Womöglich ja schon morgen bei St. Pauli. Die Hamburger sind seit sechs Ligaspielen sieglos und rangieren in der Tabelle auf Platz 13, noch deutlich vor den „Roten“ auf Rang 16. Anstoß in Hamburg am Millerntor ist morgen um 13 Uhr.

++ Kirchrode: Stadtbahn schleift 64-Jährige mit - schwer verletzt ++

Kategorie:

Eine Stadtbahn hat am Freitag in Kirchrode eine blinde Frau mitgeschleift. Die 64-Jährige ist dabei schwer verletzt worden. An der Haltestelle Großer Hillen war die Blinde heute Morgen zwischen die Stadtbahn und den Bahnsteig geraten. Der Fahrer bemerkte das laut Polizei nicht und fuhr an. Die 64-Jährige wurde mehrere Meter mitgeschleift und blieb dann schwer verletzt auf dem Gleis liegen. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus, Lebensgefahr soll nicht bestehen. Wie genau die blinde Frau zwischen Bahn und Bahnsteig geraten konnte, ist unklar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.