Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Hartnäckiger Waldbrand sorgt für A7-Sperrung ++

Kategorie:

Im Heidekreis, nördlich der Region Hannover, hat ein Waldbrand am Mittwochabend und die gesamte Nacht die Feuerwehr in Atem gehalten. Die benachbarte A7 musste bei Schwarmstedt vorübergehend voll gesperrt werden. Auch ein Gebiet mit Wochenendhäusern wurde evakuiert. Zwischenzeitlich loderten die Flammen laut Medienberichten auf rund 28 Hektar Fläche. Erst in den Morgenstunden war das Feuer größtenteils gelöscht. Die Sperrungen auf der Autobahn wirkten noch länger nach. Ursache für das Feuer war offenbar ein Funkenflug durch einen LKW auf der Autobahn. Wegen der Trockenheit ist die Waldbrandgefahr nach wie vor hoch. Im Bereich nördlich von Hannover gilt die höchste von 5 Warnstufen.

++ "Alarmstufe Rot": Veranstaltungsbranche demonstriert für Unterstützung ++

Kategorie:

Keine Einnahmen und zu wenig Hilfe aus der Politik: Die Veranstaltungsbranche ist angezählt und befürchtet im Herbst Masseninsolvenzen angesichts der Corona-Folgen. Am Mittwoch sind mehr als 100 Demonstranten durch die Innenstadt von Hannover gezogen. Die Demonstranten stellten sich explizit nicht gegen das Veranstaltungsverbot, stellten aber klar, Existenzen seien akut bedroht, wenn zum 31. August die bisherigen Überbrückungshilfen auslaufen. Das Bündnis plant jetzt vorerst jeden Mittwoch eine Demo. Auch in anderen Städten wird protestiert.

++ Suspendierter Polizist war für jüdische Einrichtungen zuständig ++

Kategorie:

Der suspendierte Polizist aus Hannover, der am Wochenende eine Rede vor Corona-Leugnern gehalten hatte, war auch für die Sicherheitsbewertung von jüdischen Einrichtungen zuständig. Das teilte Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe am Mittwoch mit. Seine Behörde lasse deshalb die Sicherheitskonzepte von einer unabhängigen Stelle prüfen. Darüber hinaus sollten mit allen jüdischen Einrichtungen im Zuständigkeitsgebiet Gespräche geführt werden, um einem möglichen Unsicherheitsgefühl aktiv entgegenzuwirken, so Kluwe. Der Kriminalhauptkommissar aus Hannover hatte am Wochenende auf einer Demonstration von Corona-Leugnern Politik und Medien der Lüge bezichtigt und „blinden Gehorsam“ seiner Kollegen kritisiert. An der Demo hatten auch Rechtsextreme teilgenommen. Die Polizei Hannover hat den Beamten für drei Monate suspendiert. In dieser Zeit soll unter anderem geprüft werden, ob ein Disziplinarverfahren eingeleitet wird.

++ Tui bekommt weitere Milliarden vom Staat ++

Kategorie:

Tui bekommt noch mehr Geld vom Staat. Der weltgrößte Reisekonzern soll wegen des Corona-bedingten Einbruchs im Tourismus eine zusätzliche Milliarde erhalten, und zwar von der staatlichen Förderbank Kfw. Das hat das Unternehmen am Mittwoch hier in Hannover bekannt gegeben. Insgesamt nimmt Tui damit Staatshilfen im Umfang von fast 3 Milliarden Euro in Anspruch.

Mit dem Geld sollten die Beschäftigten der Tui eine Perspektive bekommen, sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums heute in Berlin. Die Corona-Pandemie hat dem Reisekonzern das Geschäft verhagelt. Viele Deutsche haben ihre Urlaubspläne auf Eis gelegt.

++ Wegen Corona: Talanx mit starken Gewinneinbrüchen ++

Kategorie:

Der hannoversche Versicherer Talanx muss massive Gewinneinbrüche einstecken. Im zweiten Quartal ist der Gewinn 58% geringer im Vergleich zum Vorjahr. Das teilte der Konzern am Morgen in Hannover mit. Hauptgrund für die Einbußen seien die Folgen der Pandemie, etwa durch Betriebsschließungen und Veranstaltungsausfälle. Der Schaden allein durch Corona beträgt laut Talanx bisher rund 824 Mio. Euro und sei damit höher als der durch Naturkatastrophen. Auch für die nächsten Quartale rechnet der Talanx-Vorstand mit weiteren Belastungen. Auf eine Gewinnprognose will sich der Konzern weiter nicht festlegen - das ursprüngliche Gewinnziel war Ende April zurückgezogen worden.

++ Leibniz Uni: Sanierungsstau geht zu Lasten der Lehre ++

Kategorie:

Der Sanierungsstau an der Leibniz Universität Hannover droht, Forschung und Lehre stark zu belasten. Schon jetzt müssen Gelder laut Medienberichten für notwendige Instandhaltungen umgelegt werden. Die Uni fürchtet, dass diese Mittel in der Lehre fehlen werden – auch, weil die Zahl an Studierenden derweil kontinuierlich ansteigt. Seit Jahrzehnten gilt der Hochschulbau als stark unterfinanziert. Momentan sind bereits 20 Professuren an der Leibniz Uni unbesetzt, um damit Sanierungen nachzuholen. Ein Gutachten der Landeshochschulkonferenz schätzt den Sanierungsstau in ganz Niedersachsen auf etwa 4,3 Milliarden Euro.

++ "Telemoritz" bröckelt: Betonbrocken verfehlen knapp zwei Menschen ++

Kategorie:

Mehrere Steine sind in der Nacht zu Dienstag vom ehemaligen Fernmeldeturm "Telemoritz" an der Hamburger Allee auf die Straße gefallen und haben nur knapp zwei Menschen verfehlt. Für die Ursachenforschung sperrten Polizei und Feuerwehr die Gefahrenstelle weiträumig ab. Nach bisherigen Erkenntnissen alarmierten Zeugen gegen 0:45 Uhr die Polizei, nachdem sie von den 20 bis 30 Zentimeter großen Steinen fast getroffen worden waren. Mittlerweile hat ein Höhenkletterer und TÜV-Gutachter den "Telemoritz" mit einer Drohne untersucht. Er stellte fest, dass in etwa 80 Meter Höhe ein Backstein aus einer Plattform herausgebrochen war. Er wird nun die Sicherheit des restlichen Gesteins überprüfen. Die Sperrmaßnahmen dauern an.

++ Gefahr durch Blaualgen: Region warnt vorm Schwimmen im Siebenmeterteich ++

Kategorie:

 Die Badeseen in der Region Hannover sind in diesen heißen Tagen ein beliebtes Ausflugsziel. So auch die Ricklinger Kiesteiche. Dort sollte aktuell allerdings nicht im Siebenmeterteich gebadet werden.  Denn Mitarbeiter des Gesundheitsamtes haben ein erhöhtes Aufkommen der giftigen Cyanobakterien festgestellt. Das anhaltend warme Wetter führt zu einer verstärkten Vermehrung dieser Blaualgen. An welchen Uferbereichen sie sich ausbreiten, hängt von der Windrichtung ab. Sodass sich das Aufkommen auch schnell verlagern kann. Blaualgen sind gefährlich für Mensch und Tier – Kinder als auch Hunde sollten beaufsichtigt werden. Der Kontakt kann zu Übelkeit, Durchfall und Entzündungen von Hals, Augen und Ohren führen. Schwerwiegendere Folgen sind Magen-darm-Entzündungen, Atemwegserkrankungen und allergische Reaktionen.

++ Sechster Neuzugang: Hannover 96 holt Baris Basdas ++

Kategorie:

Hannover 96 hat sich einen weiteren Neuzugang gesichert: Innenverteidiger Baris Basdas wird die Roten verstärken. Der 30-Jährige wechselt vom türkischen Erstligisten Fatih Karagümrük nach Hannover. Noch vor wenigen Tagen führte er als Kapitän den Klub aus Istanbul zum Aufstieg. 96-Cheftrainer Kenan Kocak ist froh Basdas dennoch vom Wechsel an die Leine überzeugt zu haben. Er sei ein erfahrener, variabler Spieler, der in der Jugend in Köln und Aachen ausgebildet wurde und im Defensivverbund alle Positionen bekleiden kann, so Kocak. Baris Basdas ist der sechste Neuzugang für die neue Saison.

++ Isernhagen/Großburgwedel: Autodiebe haben es auf Geländewagen abgesehen ++

Kategorie:

Im Norden der Region Hannover haben Autodiebe in der vergangenen Woche gleich zweimal zugeschlagen: Beide Male hatten es die Täter auf hochpreisige Geländewagen abgesehen. Da ein Zusammenhang nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Polizei nach Zeugen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein Audi Q7 aus einer Hauseinfahrt an der Burgwedler Straße in Isernhagen-HB gestohlen worden. Der Diebstahl fiel am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 15 bei Cottbus auf: Bundespolizisten waren auf den Wagen mit hannoverschen Kennzeichen aufmerksam geworden und wollten diesen kontrollieren. Doch die mutmaßliche Fahrerin drückte aufs Gas und verschwand in der Cottbusser Innenstadt. In der Folgenacht hatte es ein Autoknacker erneut auf einen Audi Q7 abgesehen, der an der Mühlenstraße in Großburgwedel geparkt war. Diesmal gelang es dem Täter aber nicht ins Auto einzusteigen.  Nach Angaben von Zeugen ist der Mann eher groß und hat eine Glatze. Zur Tatzeit war er komplett schwarz gekleidet - mit T-Shirt, Shorts und einem Tuch als Maske. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst entgegen.