Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Steigende Mietkosten: DGB fordert Entlastung ++

Kategorie:

Mehr als jeder zweite Mieter in Hannover ist durch hohe Mietkosten überlastet. Das hat der Deutsche Gewerkschaftsbund Niedersachsen (DGB) ermittelt. Angesichts immer weiter steigender Kosten fordert der DGB erneut einen Mietenstopp. Menschen in Großstädten wie Hannover gäben oft mehr als ein Drittel ihres Monatseinkommens allein für die Warmmiete aus, wie laut DGB aus einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht. Deshalb fordert die Organisation, die Mieten sechs Jahre lang einzufrieren. Außerdem müssten insbesondere Mieten von Neubauten bezahlbarer werden. Es reiche nicht aus, sozialen Wohnungsbau zu fördern, hieß es vom DGB in Richtung Landesregierung. Auch die Landesarmutskonferenz warnte, in Ballungsräumen gebe es den Trend von zunehmender Armut durch Miete.

++ "Durchblick": Radio Hannover startet neue Event-Reihe ++

Kategorie:

Gelungene Premiere im Peppermint Pavillon. Mit „Durchblick“ hat Radio Hannover gemeinsam mit Peppermint Streaming und mks Veranstaltungstechnik ein neues Event-Format gestartet. Zum Auftakt diskutierten Radio Hannover Moderatorin Dörthe Hanssen und Unternehmer Daniel Pflieger mit namhaften Experten zum Thema „Blockchain und Kryptowährungen“. Die Zuschauer verfolgten den Talk im Stream und beteiligten sich an der Diskussion mit Live-Fragen. Radio Hannover-Geschäftsführer Benjamin Kahnt war mit dem Auftakt der neuen Event-Reihe hochzufrieden. Mit "Durchblick" sei es gelungen, ein spannendes neues Format zu platzieren. Besonders freute sich Kahnt über die große Zuschauerresonanz.

Den gestrigen Talk können Sie hier in voller Länge nachschauen: 

Die nächste Durchblick-Veranstaltung ist für Mitte Juli geplant. 

++ Üstra und Regiobus bieten zum Wochenende wieder Nachtsternverkehr an ++

Kategorie:

Zum Wochenende können die Hannoveraner jetzt auch wieder in den Nachtstunden Bus und Bahn fahren. Ab Freitag bieten Üstra und Regiosbus wieder ihren Nachtsternverkehr an. Wegen der Corona-Maßnahmen und den Einschränkungen in der Gastronomie und Kulturszene hatten die Verkehrsbetriebe dieses Angebot monatelang pausiert. Jetzt zum Wochenende fahren die Busse und Bahnen also auch nach Mitternacht wieder in Hannover zwischen 1 und 5 Uhr früh. Auch der neue On-Demand-Service sprinti, der in den drei Kommunen Sehnde, Springe und der Wedemark u.a. das Anrufsammeltaxi und ÜSTRA Ruftaxi ersetzt, kann wieder für die Nachtfahrten am Wochenende gebucht werden. sprinti bietet dann wieder den Anschluss an die letzten S-Bahnen.

++ Stadt erweitert Sommerschule und plant freien Freibadeintritt für Kinder ++

Kategorie:

Auch jetzt nach dem Lockdown will die Stadt Hannover Maßnahmen ergreifen, um Familien und Kinder zu unterstützen. Oberbürgermeister Belit Onay sagte man müsse die Kinder und Jugendlichen nach dem Lockdown da auffangen und da abholen, wo sie stehen, sowohl im schulischen Bereich als auch im Freizeitbereich. Deshalb wolle die Stadt verschiede Möglichkeiten bieten, verpasste Chancen aufzuholen, betonte der Oberbürgermeister. So wird etwa die Sommerschule noch einmal deutlich erweitert und den kommenden Jahrgängen 6 bis 8 angeboten. Zusätzlich können Grundschulkinder sowie Jugendliche der kommenden Klassen 9 und 10 teilnehmen, die besonders unter beruflicher Zukunftsangst und dem Ausfall von Praktika leiden; sie erhalten ein berufsorientierendes Angebot. Das Programm der qualifizierten Lernförderung wird mit der Sommerschule synchronisiert, um auch nach den Sommerferien passgenaue Lernförderung anbieten zu können. Die Stadtverwaltung hat außerdem vorgeschlagen für die gesamten Sommerferien den Freibad-Eintritt für Kinder und Schüler in Hannover zu erlassen. Den nicht von der Stadt betriebenen Freibädern sollen die entgangenen Einnahmen entsprechend erstattet werden. Die Ratsgremien müssen diesem Plan noch zustimmen.

Hannover 96: Kind macht Übergangssportmanger bis der Neue da ++

Kategorie:

Bis der neue Sportmanager da ist übernimmt Clubchef Martin Kind vorerst wieder die Transferangelegenheiten bei Hannover 96. Zum Glück habe er nicht vergessen, wie es geht, sagte Kind dem "Sportbuzzer". Früher habe er fast alle Verträge verhandelt. Die Managerrolle will der Club-Boss so lange übernehmen, bis es einen neuen Sportdirektor gibt. Der bisherige Amtsinhaber Gerhard Zuber ist entmachtet und wartet im Prinzip nur noch auf seine Freistellungs-Papiere. Erst soll aber ein neuer Sportchef her. Dafür ist nach übereinstimmenden Medienberichten Marcus Mann von Hoffenheim vorgesehen. Der 37-Jährige müsste dort zuvor aber seinen Vertrag beim Bundesligisten auflösen. Ob Kind bis dahin Spieler verpflichten kann, ist zweifelhaft. Der Markt sei tot, sagte Kind. Es würden Spieler angeboten, aber man kriege keine Entscheidungen und keinen Abschluss.

++ Gilde in die USA: Brauerei errichtet Standort an der Ostküste ++

Kategorie:

Die Gilde Brauerei expandiert über den großen Teich: Wie die HAZ berichtet, will die Brauerei aus der Südstadt einen Standort an der Ostküste der USA errichten, im Bundesstaat North Carolina. Im Herbst soll demnach eine Mini-Brauerei eröffnen, der Start ist parallel zum dortigen Oktoberfest geplant – in der Gegend, heißt es, leben viele Einwohner mit deutschen Wurzeln. Trotz großer Konkurrenz soll das hannoversche Bier laut Gilde auch in die amerikanischen Supermarktketten geliefert werden. US-Medien zufolge habe das Unternehmen für den Bau rund 3 Millionen Dollar ausgegeben, Gilde äußerte sich hierzu nicht.

++ Trotz Lockerung: Querdenker demonstrieren am Samstag ++

Kategorie:

Trotz der zunehmenden Lockerungen wollen sogenannte Querdenker erneut für Freiheit und Selbstbestimmung protestieren. Am Samstag (19.6.) ist erneut eine Großkundgebung in Hannover geplant, es werden rund 2.500 Menschen erwartet. Nach Angaben von Querdenken 511, dem hannoverschen Ableger, wird auch Michael Ballweg unter den Rednern der Demo sein. Der Stuttgarter zählt zu den Hauptinitiatoren der Bewegung. Die Veranstaltung ist für 14 Uhr auf dem Waterlooplatz angemeldet. Nachdem es in der Vergangenheit vermehrt Übergriffe auf Pressevertreter gegeben hatte, soll auf der Demo ein Schutzraum für berichtende Medienvertreter eingerichtet werden.

++ Schon bald weitere Lockerungen in Hannover? ++

Kategorie:

Weil in Niedersachsen immer mehr Landkreise und Städte schon unter der 10er Inzidenz-Grenze liegen, die Region Hannover allerdings knapp darüber (11,8), hat die Landesregierung nun weitere Lockerungen in Aussicht gestellt. Die Landesregierung arbeitet nach eigenen Angaben bereits an einer weiteren Änderung der Corona-Verordnung. Aus der Staatkanzlei hieß es, der Entwurf solle schon morgen in die Abstimmung mit den Ressorts, Verbänden und dem Landtag gehen.

Grundsätzlich soll die Maskenpflicht bestehen bleiben – etwa in Bus und Bahn oder beim Einkaufen. Bei einer Inzidenz unter Zehn sollen den Plänen nach die Kontaktbeschränkungen weiter gelockert werden. Von 10 auf 25 Personen drinnen und 50 Personen draußen. Treffen darüber hinaus sollen mit negativem Corona-Test möglich sein. Für die Gastronomie hat die Landesregierung vorgeschlagen, die zahlenmäßige Begrenzung bei den geschlossenen Feiern entfallen zu lassen. Ab 25 Personen drinnen gäbe es aber eine Testpflicht. In Diskotheken würde damit das Maskentragen und Abstandhalten entfallen.

++ Gleisbauarbeiten: Podbi wochenlang verengt ++

Kategorie:

Auf der Hauptverkehrsstraße "Podbielskistraße" kann es ab sofort länger dauern. Zwischen den Stadtbahnhaltestellen Lortzingstraße und Vier Grenzen wird die Podbi in beide Richtungen zum Nadelöhr. Grund sind nach Angaben der "infra" Gleisbauarbeiten. Die Schienen seien so abgenutzt, dass sie komplett erneuert werden müssen. Der Autoverkehr wird so lange an der Baustelle vorbeigeleitet, deshalb kann vorübergehend in dem Bereich nicht am Fahrbahnrand geparkt werden. Die Arbeiten sollen bis Ende Juli andauern.

++ Guns 'n' Roses spielen am 15. Juli 2022 in Hannovers HDI-Arena ++

Kategorie:

Kaum steht der Sommer in Hannover in den Startlöchern, laufen bereits die Planungen für den Open-Air Sommer 2022: Hannover Concerts hat jetzt einen großen Namen verkündet. Die Altrocker von Guns 'n' Roses kehren zu uns in die Landeshauptstadt zurück. Am 15. Juli 2022, das ist ein Freitag, gastieren die US-Amerikaner in der HDI-Arena. Das Konzert ist ein Zusatztermin der „Not In This Lifetime“-Europatournee. Seit über 35 Jahren machen Guns n Roses Musik: Vielen Fans in Hannover wird der Auftritt aus 2017 in Erinnerung geblieben sein: Damals musste die Show auf dem Messegelände wegen Unwetters unterbrochen werden.