++ Drei Unfälle in zwei Wochen: Gefährliche B3-Kurve bei Arnum soll sicherer werden ++

Kategorie:

Drei Verkehrsunfälle innerhalb von zwei Wochen: Der Einstand der neuen B3-Ortsumgehung zwischen Hemmingen und Pattensen gibt Anlass zur Nachbesserung. Die scharfe Kurve an der Anschlussstelle Arnum soll besser abgesichert werden, das teilte die Landesbehörde für Straßenbau gestern mit, wie die HAZ berichtet. Eine Sprecherin sagte: Mehrere Sicherheitsmaßnahmen seien in Planung. Am Dienstag sollen zunächst provisorische Schilder auf die gefährliche Kurve hinweisen. Auch das Tempolimit von 50 auf 30 soll vorgezogen werden. Außerdem werde sich für langfristige Maßnahmen noch mit Polizei und Region Hannover abgestimmt, auch eine Ampel soll etwa noch folgen. Kurz vor Weihnachten waren die Arbeiten an der B3 Ortsumgehung beendet worden – seitdem ereigneten sich dort schon drei Unfälle, zuletzt am vergangenen Sonntag.

++ Fahrradnutzung in Hannover rückläufig ++

Kategorie:

Auch wenn die Stadt mehr Menschen aufs Fahrrad locken will, wird die Zahl der Nutzer allerdings nicht größer. Im Jahr 2019 sind es sogar etwas weniger geworden. Das zeigen die neuesten Daten von Hannovers Fahrrad-Messstationen. Im Vergleich zu 2018 sei der Radverkehr um 1 Prozent zurückgegangen, schon in den Vorjahren war Kritik aufgekommen, die Fahrradnutzung stagniere. Erklärtes Ziel der Stadt ist, bis 2025 einen Anteil von 25 Prozent zu erreichen – momentan liegt er weiter bei etwa 19 Prozent. Die Deutungen der Zahlen sind unterschiedlich: Für die Stadt wurde nur knapp der Rekord von 2018 verpasst, für den Fahrradclub ADFC, der die Entwicklung in einem NP-Bericht kritisierte, ist der leichte Rückgang ein Alarmsignal. Die Stadt müsse die Bedingungen des Radverkehrs verbessern.

++ Kurioser Diebstahl in Lehrte: Unbekannte klauen 3.800 Flaschen Mineralwasser ++

Kategorie:

Ein ziemlich ungewöhnlicher Diebstahl: In Lehrte sind Mineralwasserflaschen aus einem parkenden LKW geklaut worden, allerdings in gehöriger Menge: Insgesamt 3.800 PET-Flaschen wurden laut Polizeiangaben erbeutet, insgesamt fast 2.000 Liter Trinkwasser auf sechs Europaletten. Der Diebstahl soll sich bereits in der Nacht zu Freitag ereignet haben, wie erst am Sonntag mitgeteilt wurde. Der Laster, der an der Siemensstraße in Hämelerwald geparkt war, war unverschlossen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Auch wie sie vorgegangen waren, um solche Mengen an Wasserflaschen mitzunehmen, ist bisher rätselhaft. Der Schaden wird auf rund 1.500 Euro beziffert.

++ 96 Torwarttrainer und Pokalheld: Jörg Sievers steht vor Wechsel ++

Kategorie:

30 Jahre war er dem Verein treu, doch jetzt geht womöglich ein Urgestein bei Hannover 96 neue Wege: Torwarttrainer Jörg Sievers soll die Roten verlassen. Laut Medienberichten habe er eine Freigabe erhalten, um mit dem schottischen Verein Heart of Midlothian zu verhandeln. Er könnte damit Ex-96er Daniel Stendel folgen. Ein Auflösungsvertrag sei in Hannover aber noch nicht unterzeichnet worden. Jörg Sievers gilt als große Konstante bei den Roten, erlebte alle Auf- und Abstiege der letzten Jahrzehnte mit. 1992 wurde er zum gefeierten Helden im Pokalspiel der Roten. In Fanchören hieß es nicht selten: "Außer Sievers könnt ihr alle gehen".

++ B3 Unfall bei Pattensen: Auto überschlägt sich mehrmals ++

Kategorie:

Schwerer Unfall am Wochenende auf der B3 zwischen Arnum und Pattensen: Dort hat sich am Sonntagmorgen ein Auto mehrmals überschlagen. Das Fahrzeug war mit drei Menschen aus Elze besetzt und gegen 2 Uhr früh von Arnum aus in Richtung Pattensen unterwegs. In einer langgezogenen Kurve verlor der 64 Jahre alte Mann am Steuer plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb dann auf dem Dach liegen. Alle drei Insassen konnten sich noch aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien. Rettungskräfte brachten die Verletzten zur Behandlung ins Krankenhaus. Eine 58 Jahre alte Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch in der Nacht notoperiert werden musste. Es ist bereits der dritte Unfall auf dem neuen B3-Teilstück: Bereits in den vergangen zwei Wochen waren Autofahrer an derselben Stelle von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gerutscht.

++ Container-Kita am Waterlooplatz bleibt bis auf Weiteres ++

Kategorie:

Als Provisorium geplant, und nun bleibt sie doch voraussichtlich weitaus länger bestehen: Die Rede ist von der Container-Kita auf dem Waterloo-Platz. Wie die HAZ berichtet, habe die Stadt wegen des weiterhin großen Mangels an Kita-Plätzen eine Verlängerung beantragt. Die neue Genehmigung läuft jetzt bis zum Jahr 2026. Und das, obwohl der Waterlooplatz mit seiner Rasenfläche eigentlich mal frei von Bauwerken bleiben sollte. 63 Kinder werden in dem Provisorium betreut. Auch im Umland von Hannover gibt es mehrere Container, die als Kitas fungieren. Mit dieser Maßnahme wollen sich die Kommunen nicht zuletzt auch mögliche Einklagungen von Kitaplätzen durch Eltern vom Hals halten.

++ A7 zwischen Berkhof und Mellendorf: Baustelle zurück aus der Pause ++

Kategorie:

Die Weihnachtspause der A7-Baustelle hatte so manchen überrascht: Kurz vor den Feiertagen waren nördlich von Hannover plötzlich wieder alle drei Spuren in beide Richtungen befahrbar. Seit Montag (6. Januar) sollte man sich wieder darauf einstellen, dass es länger dauern kann. Die Arbeiten zwischen Mellendorf und Berkhof werden fortgesetzt, Richtung Süden wird es wieder zweispurig. Nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr soll jetzt im Bereich Wedemark an den Betonschutzplanken in der Autobahnmitte gearbeitet werden. Der letzte Bauabschnitt soll im März beginnen. Bis Jahresende soll dann der Verkehr zwischen Allertal und Berkhof auf eine Fahrbahn gelegt werden.

++ Großbrand in Großgoltern - Defekte Sauna-Technik hat Feuer ausgelöst ++

Kategorie:

Nach dem verheerenden Feuer in Großgoltern mit einem Toten haben die Ermittler nun die Brandursache festgestellt. Sie gehen davon aus, dass die Flammen im Seminarhaus der Ökostation durch einen technischen Defekt in einer Sauna des Gebäudes verursacht worden sind. Das Feuer am Tag vor Silvester gegen 6 Uhr ausgebrochen und hatte sich rasend schnell ausbreitet. Rund 60 Menschen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr hatte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus zwar verhindern können - der frühere Stall und die ehemalige Scheune, wo die Gäste der Seminareinrichtung untergebracht waren, sind dagegen nahezu vollständig zerstört worden. Es entstand ein Sachschaden von gut einer halben Million Euro. Nach Abschluss der Löscharbeiten hatten Einsatzkräfte einen Leichnam im Gebäude gefunden. Dessen Identität ist weiterhin nicht geklärt. Eine Obduktion ist in der nächsten Woche geplant.

++ Serienräuber in U-Haft ++

Kategorie:

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serienräuber festgenommen. Der 52-Jährige der wegen Fluchtgefahr bereits in U-Haft sitzt, soll seit Mitte Dezember mehrere Geschäfte in Hannover, Empelde und Braunschweig überfallen haben. Darunter ein Bekleidungsgeschäft, einen Blumenladen, ein Sonnenstudio, eine Bäckerei und auch mehrere Tankstellen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, bedrohte der Täter das Personal mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Der mutmaßliche Serienräuber wurde am Silvesterabend in der Innenstadt von Hannover festgenommen.

++ Brautpaar nach gescheitertem Kreditbetrug zu Geldstrafe verurteilt ++

Kategorie:

Ein junges Brautpaar aus Hannover, das sich mit der eigenen Hochzeitfeier finanziell übernommen hatte und einen Bankkredit erschwindeln wollte, ist am Amtsgericht Hannover nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Und zwar mit einer Geldstrafe wegen versuchten Betrugs und Urkundenfälschung. Die beiden gebürtigen Griechen hatten ihre Hochzeit auf traditionelle Art der Familie üppig feiern müssen. Mehr als 800 Gästen waren nach Hannover gekommen. Die 15.000 Euro für die Hochzeitsfeier hatte sich das Paar von Freunden und Verwandten geliehen. Doch der Plan, dass sich die teure Feier mit Geldgeschenken der Festgesellschaft refinanzieren würde, ging nicht auf. Weil die Freunde das geliehene Geld bald zurück forderten und außerdem andere Schulden drückten, wollte das Paar einen 14.000 Euro Kredit bei der Bank erschwindeln. Mit gefälschten Arbeitsverträgen und manipulierten Gehaltsabrechnungen. Doch der Schwindel flog sofort auf.

++ Sternensinger sind wieder unterwegs ++

Kategorie:

Sie singen, überbringen den Segen für das neue Jahr und sammeln Spenden für gute Zwecke: Tausende Mädchen und Jungen sind in diesen Tagen wieder als Sternsinger unterwegs. Auch in Hannover und der Region. Anlass ist der Feiertag Heilige Drei Könige am 6. Januar. Das Dreikönigssingen gilt als weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder in Not. Jährlich beteiligen sich bundesweit etwa 330.000 Mädchen und Jungen. Am kommenden Montag werden rund 70 Sternsinger aus der Stadt und Region im niedersächsischen Landtag erwartet. Eine Gruppe besucht auch Ministerpräsident Stephan Weil in der Staatskanzlei. Kinder aus der Pfarrgemeinde Sankt Raphael in Garbsen sind außerdem beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin mit dabei.

 

++ BGH bestätigt Haftstrafe für pädophilen Kinderarzt ++

Kategorie:

Das Urteil ist rechtskräftig: Ein pädophiler Kinderarzt der früher auch an der Medizinischen Hochschule Hannover praktiziert hat, muss für fast 13 Jahre ins Gefängnis. Der Bundesgerichthof in Karlsruhe hat die Verurteilung des 44 Jahre alten Mannes am Donnerstag bestätigt. Der Arzt muss für den Missbrauch von 21 Kindern für 12 Jahre und neun Monate ins Gefängnis,. Außerdem erwartet ihn im Anschluss die Sicherheitsverwahrung. Der Mann hatte unter anderem hatte einen Fünfjährigen in Garbsenentführt, betäubt und in einer Wohnung in der List missbraucht. Ähnliche Fälle gab es auch bei den beruflichen Stationen des Mediziners in Augsburg und München. Die Mann hatte die Taten vor Gericht eingeräumt. Nun wurde seine Schuldfähigkeit überprüft und nach der Revision ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes jetzt abschließend rechtskräftig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.