Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Godehardistift in Linden schließt ++

Kategorie:

Ein Schock, sowohl für die Bewohner als auch für die Beschäftigten: Das Godehardistift in Linden schließt laut Medienberichten zum Jahresende. Etwa 80 Bewohner des Seniorenheims brauchen deshalb eine neue Unterkunft. Grund ist der Bauzustand des Gebäudes: Laut mehrerer Gutachten könne das Godehardistift an der Posthornstraße nicht mehr saniert werden. Auch ein Neubau am selben Standort sei nicht praktikabel. Die Betreiber versicherten, die Bewohner bei der Suche nach einer anderen Unterkunft zu unterstützen. Es gäbe außerdem Gespräche mit der Stadt, um nach einem anderen Grundstück für den Fortbetrieb zu suchen.

++ Laster werden aufgerüstet: Abbiegeassistent soll Leben retten ++

Kategorie:

Der Abbiegeassistent kann Leben retten – und nun soll er nach und nach auch kommen. Linienbusse, Müllfahrzeuge und andere Laster sollen jetzt mit den Systemen ausgestattet werden - das berichten die Zeitungen der Madsackgruppe. Üstra, Regiobus sowie die Müllentsorger aha und Remondis planen demnach eine Aufrüstung ihrer Flotten. Auch die Fahrzeuge der Straßenmeistereien sollen Abbiegeassistenten erhalten. Zum Teil seien erste Fahrzeuge bereits damit ausgestattet, wie etwa drei E-Busse im Üstraverkehr. Durch die Assistenzsysteme sollen künftig schwere Unfälle beim Abbiegen verhindert werden: Menschen im toten Winkel werden automatisch erkannt und es wird per Signal gewarnt.

++ Gerüchte über Beurlaubung: 96-Trainer Breitenreiter bleibt ++

Kategorie:

Viel ist spekuliert worden um die Zukunft von André Breitenreiter bei Hannover 96. Nun ist klar: Breitenreiter bleibt Trainer der „Roten“. Das sagte Manager Horst Heldt am Montag beim Neujahrsempfang für die Medien in der HDI-Arena. Am Samstag gegen Borussia Dortmund sitze Breitenreiter auf der Bank, so Heldt. Es sei eine schwere Aufgabe, aber man habe keine Wahl und müsse von Woche zu Woche denken. Medien hatten zuvor über eine mögliche Beurlaubung des 96-Trainers spekuliert.

++ Hemmingen: Maskierte rauben 92-Jährige aus ++

Kategorie:

 Eine 92-Jährige ist Montagmittag in Hemmingen von zwei Unbekannten überfallen und ausgeraubt worden. Die maskierten Männer klingelten gegen halb zwölf an der Tür des Einfamilienhauses in Westerfeld. Als die 92-Jährige öffnete, bedrohten sie die Unbekannten mit einem Messer und verlangten Geld. Mit der Beute flüchteten die Männer. Wer Hinweise geben kann, melde sich bitte bei der Polizei.

++ Stadt warnt: Zugefrorene Seen nicht betreten ++

Kategorie:

Es ist knackig kalt draußen, viele Teiche und Seen haben schon eine dünne Eisschicht. Die Stadt weist jedoch darauf hin, dass das Betreten zugefrorener Gewässer in Hannover generell verboten ist. Wer trotzdem aufs Eis gehe, begibt sich in Lebensgefahr. Der Maschsee hat derzeit noch keine durchgehende Eisschicht. Erst wenn das Eis flächendeckend 13 Zentimeter dick ist, wird er freigeben.

++ Ricklingen: Unbekannte überfallen Pizzaboten ++

Kategorie:

Eine Frau bestellt zwei Pizzen bei einem Lieferservice. Als der Bote mit dem Essen kommt, lauern ihm drei Unbekannte auf: Sie stoßen den 20-Jährigen zu Boden und sprühen ihm Pfefferspray ins Gesicht, dann nehmen sie ihm die Geldbörse ab und die beiden Pizzen. So geschehen am Sonntag Abend an der Gesmannstraße in Ricklingen. Der Pizzabote ist bei dem Überfall leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

++ Feuer in Flüchtlingsheim: Ursache war brennendes Öl ++

Kategorie:

Die Ursache für das Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Waldhausen vergangene Woche ist geklärt: Es war ein Topf mit brennenden Öl. Eine 16-Jährige hatte das Gefäß am Donnerstagabend vom Herd genommen und fallen gelassen. Daraufhin griffen die Flammen auf die Einrichtung der Erdgeschosswohnung über. Die 90 Bewohner der Flüchtlingsunterkunft konnten sich in Sicherheit bringen. Der Schaden liegt bei etwa 100.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

++ Behinderung des Flugverkehrs: Windräder dürfen nicht errichtet werden ++

Kategorie:

Für die Klimaziele der Region Hannover ist es ein Rückschlag: Auf etlichen Flächen dürfen nicht die geplanten Windräder errichtet werden. Die Flugsicherung hat laut einem HAZ-Bericht den Ausbau wegen Sicherheitsbedenken gestoppt. Windräder könnten die Funksignale im Flugverkehr behindern – so die Sorge der Behörde. Deswegen sind Windkraftanlagen in einem Umkreis von 15 km zum Flughafen verboten – somit wären etwa zwei Drittel der vorgesehenen Flächen tabu, vor allem in Neustadt, aber auch in Laatzen, Sehnde, Springe, Pattensen und in den Landkreisen Hildesheim und Nienburg. Laut Klimaschutzagentur sei die Energiewende so nicht machbar. Man hoffe auf Lösungen in weiteren gemeinsamen Gesprächen mit der Flugsicherung.

++ Schon wieder Fahrkartenautomat gesprengt ++

Kategorie:

Die Serie setzt sich fort: Schon wieder haben unbekannte Täter Fahrkartenautomaten aufgesprengt. An diesem Wochenende gleich zwei Mal, in Marienwerder und in Kleefeld. Damit sind allein seit Ende Dezember mittlerweile acht Fahrkartenautomaten in der Region Hannover aufgesprengt worden. Auch diesmal sind die Automaten von den Tätern pyrotechnisch zur Explosion gebracht worden. An der Stadtbahnhaltestelle Wissenschaftpark in Marienwerder entstand so ein Sachschaden von 30.000 Euro. Den Tätern gelang es dort aber nicht die Geldkassette herauszunehmen. Im Gegensatz zum gesprengten Automaten in Kleefeld an der Karl-Wiechert-Allee. Hier gab es ebenfalls eine heftige Explosion und hier konnten die Täter tatsächlich mit der Geldkassette flüchten. Die Woche zuvor gab es schon Automatensprengungen in Badenstadt und Altwarmbüchen. Und davor auch in Sehnde, Laatzen, Ronnenberg und Stöcken. Aufgrund der sich häufenden Fälle hat die Üstra Schwierigkeiten die Fahrkartenautomaten zeitnah zu ersetzen. Die Zahl der zerstörten Automaten übersteigt die Reserve der Üstra, sagt das Unternehmen und hat zudem angekündigt die Sicherheitsvorkehrungen zu erhöhen.

++ Üstra: Stadtbahnlinie 5 hat wieder Strom ++

Kategorie:

Die Stadtbahnlinie 5 in Richtung Anderten hat wieder Strom. Allerdings läuft der Verkehr noch nicht ganz planmäßig. Das hat die Üstra mitgeteilt. Freitagnachmittag hatte es einen Stromausfall auf der Linie 5 gegeben. Die Üstra hatte einen Ersatzverkehr zwischen Nackenberg und Anderten eingerichtet.