Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Messerstecherei am Vahrenheider Markt: Drei Menschen verletzt ++

Kategorie:

Am Vahrenheider Markt hat es eine Messerstecherei gegeben. Ein Mann hat drei andere mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch unklar. Dienstagmittag gegen 12:00 Uhr griff der Mann die drei anderen im Alter von 38, 39 und 51 Jahren mit dem Messer an. Zeugen alarmierten die Polizei, die konnte drei Männer festnehmen, einer flüchtete. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Alle waren bereits am Dienstag außer Lebensgefahr. Wie die HAZ unter Berufung auf eigene Informationen berichtete, erlitten die Männer zum Teil schwere Verletzungen im Oberschenkel-Bereich. Die Auseinandersetzung soll sich vor einem Imbiss am Vahrenheider Markt ereignet haben. Ermittler sollen ein Messer in unmittelbarer Nähe gefunden haben.

++ A7: Schwerer LKW-Unfall - Mann muss befreit werden ++

Kategorie:

Schon wieder hat es einen LKW-Unfall auf der Autobahn gegeben. In der Nacht auf Mittwoch ist auf der A7 zwischen dem Kreuz Hannover Ost und Kirchhorst ein Transporter auf einen 40 Tonner aufgefahren. Der Fahrer musste aus dem Auto befreit werden und kam lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus. Zum Beginn des Berufsverkehrs war die Unfallstelle auf der A7 aber wieder geräumt. Erst am Dienstag hatte es einen schweren Unfall auf der A2 zwischen Lehrte und dem Kreuz Hannover-Ost gegeben. Dort hatte ein LKW Mittelleitplanke und ein Auto gerammt und war schließlich umgekippt. Sechs Menschen waren verletzt worden.

 

++ JVA-Skandal: Verdacht der organisierten Kriminalität in Sehnde ++

Kategorie:

Es ist ein schwerwiegender Vorwurf. Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Sehnde sollen mit Häftlingen gemeinsame Sache gemacht und dabei geholfen haben, Drogen und Handys ins Gefängnis zu schmuggeln. Die Staatsanwaltschaft spricht von organisierter Kriminalität und ermittelt bereits seit Monaten. Wie bekannt wurde, gab es jetzt am Wochenende eine der größten Gefängisrazzien der vergangenen Jahre in Sehnde. 200 Polizisten durchsuchten gemeinsam mit SEK und Spürhunden rund 50 Gefängniszellen und auch Spinde der unter Verdacht stehenden Bediensteten, wie auch deren Privatwohnungen. Im Gefängnis fanden die Ermittler unter anderem Drogen und Medikamente. In den Wohnungen stellten sie eine Schusswaffe, etliche Handys, zahlreiche Sim Karten, Medikamente und Betäubungsmittel sicher. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bestechung und Bestechlichkeit. Unter Verdacht stehen insgesamt vier Justizbeamte, 21 Gefägnisinsassen und sechs Angehörige.

++ Ex-Messe-Managerin Doris Petersen wird neue Chefin von Hannoverimpuls ++

Kategorie:

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Stadt und Region, „Hannoverimpuls“, hat eine neue Chefin: Die langjährige Messe-Managerin Doris Petersen übernimmt den Posten zum ersten Januar. Petersen sagte heute bei ihrer Vorstellung: "Hannover ist meine Heimat und das wird für mich von Vorteil sein, weil ich die Region und ihre handelnden Personen kenne." Die Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette und Regionspräsident Hauke Jagau lobten Petersen heute als ausgesprochene Wirtschaftskennerin. Die 51-Jährige übernimmt den Chefposten bei „Hannover Impuls“ zum Jahreswechsel von Adolf Kopp. 

++ Groß-Bucholz: Falscher Handwerker raubt Seniorin aus ++

Kategorie:

In Groß-Buchholz hat ein falscher Handwerker eine 87-Jährige ausgeraubt. Montag Mittag hielt sich der Mann vor dem Mehrfamilienhaus am Merianweg auf. Unter einem Vorwand verschaffte er sich Zugang zur Wohnung der Seniorin. In der Küche drehte er den Wasserhahn auf. Als die 87-Jährige fragte, was er da mache, zog der Mann ihr mehrere Ringe von der Hand, zwei Armbanduhren von den Handgelenken und eine Kette vom Hals. Dann sperrte er die Seniorin in der Küche ein und durchsuchte die Wohnung. Mit Schmuck und Geld flüchtete der falsche Handwerker schließlich. Die 87-Jährige rief aus dem Fenster um Hilfe, Nachbarn holten die Polizei, die nun ermittelt.

++ JVA Sehnde: Haben Beamte Drogen und Handys geschmuggelt? ++

Kategorie:

Gibt es einen Korruptionsskandal in der JVA Sehnde? 200 Polizisten mit 30 Spürhunden haben das Gefängnis offenbar gestürmt. Die Beamten sollen am Sonntag rund 50 Gefängniszellen und Privatwohnungen durchsucht und Beweise sichergestellt haben, wie mehrere Medien am Dienstag berichteten. Der Verdacht: Vollzugsbeamte sollen Drogen und Handys in die JVA Sehnde geschmuggelt haben. Die Ermittlungen sollen sich gegen Beamte, Insassen und deren Lebenspartner richten. Die Behörden werfen ihnen Bestechung und Bestechlichkeit vor. 

++ Schwerer Unfall auf der A2: Lastwagenfahrerin und Beifahrer schwer verletzt ins Krankenhaus ++

Kategorie:

Zu einem Kilometerlanger Stau kam es am Dienstagmorgen auf der A2 im Berufsverkehr wegen eines schweren Unfalls zwischen Lehrte und dem Kreuz Hannover Ost. Dort hatte in der Nacht eine 46 Jahre alte Frau plötzlich die Kontrolle über ihren Laster verloren. Sie krachte gegen die Mittelschutzplanke und stieß mit einem anderen Auto zusammen. Anschließend kippte der Laster um und blieb auf der Seite liegen. Die Lasterfahrerin und ihr Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Rettungskräften befreit werden. Beide kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden Menschen in dem Auto wurden leicht verletzt. Wegen der Aufräumarbeiten musste die A2 in Richtung Westen voll gesperrt werden.

++ Mitglieder von Betrügerbande verurteilt ++

Kategorie:

Der Kopf der dreisten Trickbetrüger lebt in der Türkei und ist für die deutsche Justiz derzeit nicht greifbar. Mitglieder der unteren Bandenhierarchie sind aber nun vom Amtsgericht Hannover wegen vorsätzlicher Geldwäsche schuldig gesprochen worden. Die drei Brüder aus Garbsen und ein weiterer Komplize aus Stöcken wurden zu Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Opfer der Betrügerbande war eine Seniorin aus Kirchrode. Sie war auf die falschen Polizisten hereingefallen und hatte so Schmuck, Goldbarren und Bargeld im Wert von gut 42.000 Euro verloren. Die Beute war an Hehler im Steintorviertel weiterveräußert worden. Den Erlös aus diesem Geschäft überwiesen die nun verurteilten Männer an einen weiteren Bruder in die Türkei. Die Angeklagten hatten im Prozess ein Geständnis abgelegt.

++ 96-Verstärkungen: Dennis Aogo und Marc Stendera kommen ++

Kategorie:

Weiterere Neuzugänge bei Hannover 96: Marc Stendera hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt vorzeitig aufgelöst und wechselt ablösefrei zu den Roten. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler wird heute den Medizincheck absolvieren und danach einen Vertrag unterzeichnen. Das teilte Hannover 96 mit. Auch der ehemalige Nationalspieler Dennis Aogo wird zum Medizincheck in Hannover erwartet. Der 32-Jährige soll der 96-Defensive mehr Stabilität verleihen. Er spielte zuletzt beim VfB Stuttgart.

++ Blindgänger im Zooviertel erfolgreich entschärft: 15.200 Anwohner müssen Wohnungen und Häuser verlassen ++

Kategorie:

Im Zooviertel ist in der Nacht eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe war bei Bauarbeiten an der Lüerstraße entdeckt worden, wo die neue Sophienschule entstehen soll. 15.200 Menschen mussten am Abend für die Entschärfung der Fliegerbombe ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen waren auch fünf Altenheime, die Eilenriedeklinik, das Hotel am Stadtpark, der Zoo und das HCC. Die Räumung des betroffenen Gebietes verzögerte sich bis nach Mitternacht, weil sich mehrere Menschen weigerten, ihre Wohnungen zu verlassen. Die Polizei musste die Feuerwehr unterstützen. Kurz nach 1 Uhr früh war der Blindgänger dann aber entschärft und die Anwohner konnten wieder zurückkehren. Den Sprengstoffexperten war es gelungen, den Zünder der Bombe herauszudrehen und somit den Blindgänger unschädlich zu machen.