++ Hannover 96: Cedric Teuchert hat Medizincheck bestanden und trainiert mit ++

Kategorie:

Der Transfer zu Hannover 96 ist zwar noch nicht ganz in trockenen Tüchern, aber er trainiert schon mit der Mannschaft. Cedric Teuchert vom FC Schalke gesellte sich nach seinem bestandenen Medizincheck am Montag schon zu den Roten auf den Rasen im Eilenriedestadion. Hannover 96 will den 22 Jährigen Offensivspieler ausleihen. Noch seien nicht alle vertraglichen Formalitäten final geklärt, teilte der Verein mit, aber dank einer bereits vorliegenden Trainingsgenehmigung von Schalke sei Teuchert schon mittendrin.

++ Haushaltsplanentwurf für 2020 vorgestellt: Stephan Weil kritisiert diesen ++

Kategorie:

Bildung, Pflege, Mobilität, Innovation und Klimaschutz: In diese Bereiche möchte das Land Niedersachsen im kommenden Jahr besonders investieren. Die Landesregierung hat ihren Haushaltsplanentwurf für 2020 vorgestellt. Kernpunkte sind zum Beispiel: Bonuszahlungen für Beamte, anstelle des 2005 abgeschafften Weihnachtsgeldes. Etwas mehr Geld für Grund-, Haupt- und Realschullehrer. Und höhere Investitionen in den Ausbau von Landstraßen und Radwegen. Bei der Integration von Flüchtlingen muss das Land selbst künftig tiefer in die Tasche greifen. Denn vom Bund gibt es über 150 Millionen Euro weniger als zuletzt. Ministerpräsident Stephan Weil kritisierte, dass der Haushaltsplan insgesamt ein Volumen von 34 Milliarden Euro für das kommende Jahr hat. Eine Neuverschuldung ist nicht vorgesehen. Der Landtag muss den Haushalt noch beschließen.

++ Rauchschwaden über Hannovers Norden: Schrotthaufen in Flammen ++

Kategorie:

Dicke Rauchschwaden über Hannovers Norden: Auf dem Gelände einer Recyclingfirma in der Hansastraße in Stöcken ist Montag ein riesiger Schrotthaufen in Flammen aufgegangen. Es brannte eine Fläche von 150 Quadratmetern.
Entgegen erster Befürchtungen bestand aber keine Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung. Messungen der ABC-Gefahrenabwehr blieben unauffällig. Das Feuer hatte zuvor einen spektakulären Eindruck gemacht: Gasflaschen explodierten, außerdem stieg sehr dichter und zum Teil schwarzer Rauch auf, weil einige der Metallteile auf dem Schrotthaufen mit Kunststoff ummantelt waren. Nach etwa zwei Stunden hatten die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle gebracht. Die Nachlöscharbeiten dauerten aber noch bis in den Abend hinein. Zur Brandursache gab es zunächst noch keine Erkenntnisse, die Polizei hat bereits ihre Ermittlungen aufgenommen.

++ rechtsmotivierter Angriff am Steintor: Trio hetzt Hund auf farbigen Mann ++

Kategorie:

Alle Anzeichen sprechen für ein rassistisches Motiv. Ein 42 Jahre alter Mann soll Sonntagabend am Steintor seinen Hund zielgerichtet auf einen dunkelhäutigen Mann gehetzt haben. Das Opfer hatte in der Innenstadt einen zu einem Notfall gerufenen Krankenwagen eingewiesen, als der Hundebesitzer zusammen mit zwei Begleitern auf den Mann losging. Das Trio pöbelte den farbigen Mann an und dann biss der gehetzte Hund und dem Opfer in den Oberschenkel und verletzt ihn vermutlich. Die Polizei konnte das nicht mehr feststellen, denn als die Beamten nach dem Angriff eintrafen, war der Mann bereits verschwunden. Der Hundebesitzer und seine beiden Begleiter konnten aber später von der Polizei am Kröpcke vorläufig festgenommen werden. Gegen alle drei ermittelt nun der Staatsschutz. Die Polizei geht von einem rechtsmotovierten Hintergrund aus. Einer der Männer hatte ein Hakenkreuz auf dem Oberarm tätowiert. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls und nach dem Mann der von dem Hund gebissen wurde.

++ Martin Kind mit Kaderpolitik und Trainerstab zufrieden ++

Kategorie:

96 Hauptgesellschafter Martin Kind blickt nach den jüngsten Verpflichtungen von Spielern wie Marvin Ducksch oder Sebastian Jung zuversichtlich auf die kommende Zweitliga Saison. Nach jetzigem Stand haben wir gute Spielertransfer-Entscheidungen getroffen und die Chance, mit einer wettbewerbsfähigen Mannschaft um den Wiederaufstieg zu spielen, sagte Kind in einem Interview auf der 96-Homepage. Dabei lobte er ausdrücklich die Arbeit des neuen Sportdirektors Jan Schlaudraff und des neuen Trainers Mirko Slomka. Die Rückkehr von Ron-Robert Zieler und Transfers wie Franke, Jung und Ducksch zeigen, wie 96 am Markt tatsächlich eingeordnet wird, so Kind.

 

++ ehemaliger Fußball-AG-Leiter aus Ronnenberg in U-Haft wegen sexuellen Missbrauchs ++

Kategorie:

Der ehemalige Leiter einer Fußball-AG an der Marie Curie Schule in Ronnenberg sitzt seit gut zwei Wochen wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen in Untersuchungshaft. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe zieht die Turn- und Sportgemeinschaft Wettbergen nun Konsequenzen. Auch dort hatte der 51 Jährige Betreuer in der Vergangenheit Kinder und Jugendliche trainiert. Der TuS Wettbergen will sich künftig von allen Trainern im Jugendbereich, die nicht aus dem eigenen Verein stammen, ein polizeilichen Führungszeugnis vorlegen lassen. Das sagte der Vereinsvorsitzende der HAZ. Auch beim Turn- und Sportverein Seelze, einem zweiten Verein, wo der Mann als Trainer tätig war, will man über Konsequenzen aus dem Fall diskutieren, heißt es in dem Bericht. Der in U-Haft sitzende 51 Jährige soll Kindern und Jugendlichen seiner Fußball AG Leistungsförderung versprochen haben. Für eine gesundheitliche Begutachtung hatte er Schüler in einem Hotel gelockt und soll sie  dort unsittlich berührt haben. Laut Staatanwaltschaft hat er bislang sechs Fälle zugegeben. Die Behörde untersucht auch, ob es in den Vereinen wo er ebenfalls tätig war, sexuelle Übergriffe gegeben hat.

++ weiterer Neuzugang für Hannover 96: Marvin Ducksch unterschreibt 3-Jahres-Vertrag ++

Kategorie:

Nächster Transfer für Hannover 96 bestätigt. Die Roten haben den Stürmer Marvin Ducksch von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Das hat der Verein heute bekannt gegeben. Der frühere Zweitliga-Torjäger von Holstein Kiel unterschrieb bei 96 einen Dreijahresvertrag. Ducksch ist nach Ron-Robert Zieler, Sebastian Jung und Marcel Franke der vierten Neuzugang für dir Roten.  Der Auftakt in die Zweitliga-Fußball-Saison wird übrigens zum Absteiger Duell. Hannover 96 trifft im Eröffnungsspiel am 26.Juli auswärts auf den VfB Stuttgart. Das hat heute die Deutsche Fußball Liga bekannt gegeben. Erster Heimspiel-Gegner für die Roten ist Jahn Regensburg. Und das Niedersachsen-Derby zwischen Hannover und Osnabrück ist für den 10. Spieltag angesetzt.

 

++ Hannoveraner können jetzt illegale Müllberge per App melden ++

Kategorie:

Ein alter Teppich am Straßenrand, kaputte Autoreifen im Wald oder mehrere Säcke Altkleider einfach an einem Baum abgestellt. Ab sofort können Hannoveraner dem Abfallentsorger aha per App mitteilen, wo sich im Stadtgebiet wilder Müll befindet. Freitag ist die Müllmelde App Hannover sauber an den Start gegangen. Keine Kosten, Keine zwingende Angabe von persönlichen Daten und nur 3 Klicks. Nutzer brauchen nur ein Foto machen, den Standort angeben, und abschicken. Und dann werden die Müllfahnder aktiv. Herunterladen kann man die App bisher allerdings nur für Android-Smartphones. Apple-Nutzer müssen vorerst auf die Browser-Anwendung zurückgreifen. In der kommenden Woche soll die Müll-Melde App dann aber auch für sie verfügbar sein.

++ Zoll findet Riesen-Ratte in Gepäck eines Fluggastes ++

Kategorie:

Ekelige Entdeckung im Koffer eines Fluggastes am Airport Hannover. Zöllner haben bei einer Gepäck-Kontrolle große Nagezähne, ein nasses Fell und einen Schwanz gesehen und den Koffer aufgrund des Gestankes sofort wieder schließen müssen. Wie sich herausstellte hatte ein Reisender aus Ghana eine viereinhalb Kilo schwere große Rohrratte im Gepäck transportiert, die er nach eigenen Angaben zu einer Suppe verarbeiten wollte. Eine Amtsveterinärin beschlagnahmte das tote Tier und ordnete wegen bestehender Seuchengefahr die sofortige Vernichtung der Suppenzutat an. Den 45 Jahre alten Mann aus Ghana erwartet nun ein Bußgeld. Außerdem muss er die Kosten für die Entsorgung der Riesenratte tragen.

++ Unfall auf der A7: 20-jähriger schwer verletzt ++

Kategorie:

Bei einem Auffahrunfall auf der A7 ist Freitagmorgen ein 20-Jähriger schwer verletzt worden. Der junge Mann saß als Beifahrer in einem Wagen, der kurz hinter dem Kreuz Hannover Ost auf die rechte Spur geriet und gegen einen Laster prallte. Das Auto geriet ins Schleudern und überschlug sich. Der 20 Jahre alte Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Mann am Steuer, ein weitere Mitfahrer sowie die Insassen im LKW bleiben unverletzt. Wegen der Rettungsarbeiten musste die A7 in Richtung Hamburg für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

 

++ 37 Grad erwartet: Stadt sorgt für Trinkwasserstellen beim Schützenausmarsch ++

Kategorie:

In Hannover beginnt Freitag das Schützenfest. Freitagnachmittag haben bereits die Fahrgeschäfte geöffnet, der offizielle Startschuss fällt um 20 Uhr mit dem traditionellen Bierfass Anstich. Am Sonntag steht dann der große Schützenausmarsch bevor, zu dem rund 12.000 Teilnehmer aus dem in und Ausland sowie 200.000 Besucher erwartet werden. Und der Ausmarsch wird eine schweißtreibende Angelegenheit werden. Denn Wetterexperten rechnen mit Temperaturen von 37 Grad. Die Stadt Hannover hat vorab reagiert. An fünf Standorten wird es am Sonntag entlang der Strecke kostenlose "Trinkwasserzapfstellen" geben. Helfer der Freiwillige Feuerwehr werden an den Standorten Opernplatz-Tribüne, Georgstraße, Ballhof, Markthalle und Polizeidirektion Waterloostraße Wasser in Trinkbechern ausgeben. Zusätzlich werden zwei Trinkstationen für die am Ausmarsch teilnehmenden Pferde eingerichtet. Sie sollen unter ständiger tierärztlicher Aufsicht stehen.

++ Termin zur OB-Wahl steht fest ++

Kategorie:

Am 27 Oktober wählt Hannover einen neuen Oberbürgermeister! Das hat der Rat am Donnerstag in einer Sitzung beschlossen. Sollte beim ersten Durchlauf kein Kandidat die absolute Mehrheit bekommen, folgt zwei Wochen später eine Stichwahl zwischen den beiden stärksten Bewerbern des ersten Wahlgangs. Bisher stellen sich aus den großen Parteien für die grünen Belit Onay, für die SPD Marc Hansmann und für die CDU Eckhard Scholz zur Wahl. Noch bis zum 23 September dürfen sich weitere Kandidaten aufstellen lassen, vorausgesetzt Sie können 320 Unterstützungsunterschriften für sich sammeln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen