Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Fünf-Zentner-Bombe in Brink-Hafen entschärft ++

Kategorie:

Eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe ist am Donnerstag in Brink-Hafen entschärft worden. Nach Angaben der Feuerwehr wurde der Blindgänger um 23:20 Uhr erfolgreich unschädlich gemacht. Zuvor mussten rund 6500 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Bombe war am frühen Nachmittag bei Bauarbeiten auf einem Industriegelände südlich der A2 gefunden worden. Von der Evakuierung waren die Stadtteile Brink-Hafen, Vinnhorst und Langenhagen Wiesenau betroffen. 

++ IG Metall fürchtet betriebsbedingte Kündigungen bei SITECH ++

Kategorie:

 Einer Mitteilung der Gewerkschaft zufolge plant die SITECH Sitztechnik GmbH einen massiven Stellenabbau am Standort Hannover. Demnach sollen über 200 der 470 Arbeitsplätze gestrichen werden. Das hat der Arbeitgeber offenbar dem Gesamtbetriebsrat mitgeteilt und zu Verhandlungen aufgefordert. Hintergrund ist offenbar, dass die Sitzfertigung für den neuen ID Buzz durch Volkswagen fremdvergeben wurde. Die Sitze sollen also nicht mehr bei der Volkswagen Tochter SITECH in Hannover gefertigt werden. Die IG Metall fordert vom Arbeitgeber eine langfristige Standortsicherung und Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen.

++ Wohnungsbrand in Rethen ++

Kategorie:

„Es riecht verbrannt, ein Feuer sehen wir aber nicht“: mit dieser Meldung sind die Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen zu einem Mehrfamilienhaus in Rethen gerufen worden. Die Feuerwehr musste einen Bewohner aus einer völlig verrauchten Kellerwohnung retten. Der 47-Jährige öffnete wohl noch selbst die Tür, in die Wohnung ging dann aber doch ein mit Atemschutzmasken ausgerüsteter Trupp. Die Kräfte nahmen zwei Töpfe vom Herd und schalteten die Platten aus. Der Anwohner wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

++ Warnstreik: Verdi ruft zu Arbeitskampf bei Karstadt/Kaufhof auf ++

Kategorie:

Wie Verdi mitteilte soll angesichts anstehender Tarifverhandlungen Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt werden. Auch Hannover bleibt nicht von den Warnstreiks verschont. Mitarbeiter von Karstadt/Kaufhof und Douglas legten am Donnerstag ab 10 Uhr die Arbeit nieder um auf die nach Angaben der Gewerkschaft- zu geringe Bezahlung im Handel in der Innenstadt- aufmerksam zu machen. Die Gewerkschaft kritisiert insbesondere, dass die Gehälter der Kaufhof Beschäftigten offenbar nach unten angepasst werden sollen. "Die Sanierung des Unternehmens dürfe nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden“ hieß es von Verdi. Darüber hinaus herrscht bereits seit einigen Monaten die Sorge, dass eines der vier Häuser in Hannover geschlossen werden könnte. Bedenken die gestern wohl noch ausgeweitet wurden; Karstadt Kaufhof gab die Übernahme von „Sportscheck“ aus der Otto-Gruppe bekannt. Damit gehören nun fünf Filialen in Hannover zum Karstadt Kaufhof Konzern.  

++ Bon-Pflicht: Althusmann fordert Neuregelung ++

Kategorie:

„Die Bon-Pflicht kommt uns nicht in die Tüte“: Unter diesem Motto haben hunderte Bäcker vor Wochen Brötchen an Landtagsabgeordnete verteilt. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hat die Bon-Pflicht am Mittwoch erneut kritisiert und von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eine bessere Lösung gefordert.

Nutzen und Aufwand stünden in keinem Verhältnis. Nur ganz wenige Kunden wünschten einen Bon, und die Bäcker müssten sich dann auch noch um die Entsorgung kümmern, so Althusmann. Es könne nicht sein, dass Bäckereien mehr Zeit in Bürokratie steckten als in Brot und Brötchen.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat wegen der anhaltenden Kritik angekündigt, die Bon-Pflicht zu überprüfen. Sie soll zum 1. Januar bundesweit in Kraft treten.

++ 96-Trainer Kocak: Spieler sollen kämpfen ++

Kategorie:

Hannover 96 hat die vergangenen beiden Spiele gewonnen und ist erstmal raus aus dem Tabellenkeller. Ausruhen dürfen sich die „Roten“ deshalb aber nicht. Trainer Kenan Kocak soll es nämlich gar nicht gern sehen, wenn Spieler dächten, nun gehe alles von selbst. Das tue es nämlich nicht, so Kocak gegenüber der „Bild“. Wer einen Stammplatz in der Mannschaft wolle, der müsse kämpfen, so der Trainer. Zuletzt saßen unter anderem Marvin Duksch, Edgar Prib und Dennis Aogo auf der Bank. Ob sich das ändert, wissen wir spätestens übermorgen am Freitag, dann spielen die „Roten“ auswärts in Bochum.

++ Hemmingen: Chlorgas-Alarm im Büntebad ++

Kategorie:

Ausströmendes Chlorgas im Büntebad hat Mittwochfrüh für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Gegen fünf Uhr früh war in dem Bad der automatische Alarm ausgelöst worden. Der Hausmeister, der dort auch wohnt, bemerkte das und rief die Feuerwehr. Er und seine Frau konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr rückte schließlich mit 25 Fahrzeugen und rund 100 Mann Besatzung an. Unter Atemschutz suchten Einsatzkräfte im Büntebad nach der Ursache und drehten schließlich eine geöffnete Chlorgasflasche zu. Warum die Flasche aufgedreht war, war zunächst unklar. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude. Das Büntebad musste zunächst geschlossen bleiben.

++ Tui: Flugverbot lässt Gewinn abstürzen ++

Kategorie:

Gewinneinbruch bei Tui: Der weltgrößte Reisekonzern hat im Geschäftsjahr 2019 deutlich weniger verdient. Grund war das Flugverbot für den Mittelstreckenjet Boeing 737 Max, wie Tui am Mittwoch in Hannover mitteilte. Binnen eines halben Jahres waren zwei Boeing 737 Max anderer Fluggesellschaften abgestürzt. Tui hat 15 Maschinen des Typs und musste Ersatzflugzeuge mieten. Der Nettogewinn des Konzerns brach im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent ein auf 416 Millionen Euro. Schlechte Nachrichten denn auch für Aktionäre: Sie müssen laut Tui künftig mit weniger Dividende auskommen.

++ Dieseldiebstahl in Langenhagen ++

Kategorie:

Wie die Polizei Langenhagen mitteilte waren im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Mittwochmittag, 300 Liter Diesel aus einem LKW an der Bayernstraße verschwunden. An der gleichen Straße gab es zwischen Montagnachmittag und Mittwochnachmittag noch einen weiteren Fall. Ebenfalls unbekannte Täter entwendeten ca. 250 Liter Diesel aus dem Tank eines geparkten Sattelzuges. In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise zu den Tätern- es wird wegen schweren Diebstahls von Diesel Ermittelt. Ob die Taten in Verbindung zueinander stehen könnten teilte die Polizei nicht mit.

++ Tötungsdelikt in der List: Zwei Tatverdächtige festgenommen ++

Kategorie:

Hannovers Polizei hat zwei Männer festgenommen die im Verdacht stehen Ende September einen 43-Jährigen erschossen zu haben. Wie die Beamten mitteilten sitzen ein 24-Jähriger und ein 31-Jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Offenbar brachte „intensive Ermittlungsarbeit“ die Polizei auf die Spur der beiden Männer. Demnach konnte die eingerichtete Mordkomission „Gorch-Fock“ auch über die Vernehmung diverser Zeugen den Fluchtwagen ermitteln. Aktuell wird davon ausgegangen, dass sich die drei Männer kannten. Ihre Wohnungen wurden bereits nach weiteren Beweismitteln durchsucht. Am 29.September kam es offenbar zum Streit zwischen den drei Männern. Dabei wurde dem 43-Jährigen ins Bein geschossen. Die Verletzung die er erlitt war so schwer, dass er anschließend im Krankenhaus verstarb. Gegen die beiden Verdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Totschlags eingeleitet.