Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Prokop neuer Recken Trainer - Ortega geht nach Barcelona ++

Kategorie:

Ortega geht Prokop kommt: Die Handballer vom TSV Hannover Burgdorf bekommen einen neuen Coach, den ehemaligen Bundestrainer Christian Prokop. Prokop hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Die Recken einigten sich dafür mit dem DHB, bei dem der freigestellte Trainer noch bis 2022 einen Kontrakt hatte. Carlos Ortega dagegen wechselt zum FC Barcelona. Seinen Wechsel nach Spanien bezeichnet Ortega als Riesenchance, er sei aber auch traurig, da er sich mit seiner Familie in Hannover sehr wohlgefühlt habe. 

 

++ a-ha kommt 2022 nach Hannover ++

Kategorie:

Im Frühjahr des nächsten Jahres wird die Norwegische POP Band a-ha in der ZAG Arena auf dem Messegelände auftreten. Das hat Hannover-Concerts heute bekannt gegeben. Eigentlich ist auf der “play hunting high and low live”-Tour kein Stopp in der Landeshauptstadt geplant gewesen, wegen der hohen Nachfrage kommt die Band jetzt aber doch am 2. Mai nach Hannover. a-ha feiert im nächsten Jahr den 35. Geburtstag ihres Debütalbums mit Erfolgshits wie „The Sun always shines on TV“. Ab Freitag sind die Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

++ Zum EM-Spiel: Hannover leuchtet in Regenbogenfarben ++

Kategorie:

Wenn die deutsche Nationalmannschaft Mittwochabend gegen Ungarn spielt, dann werden viele Orte in Hannover in den Farben des Regenbogens strahlen. Nicht nur die HDI Arena wird dabei bunt erleuchtet. Nach den Vereinen zogen auch Organisationen und Unternehmen nach. So hat Oberbürgermeister Belit Onay bereits am Mittwochnachmittag Regenbogenflaggen vor dem Neuen Rathaus gehisst. Auch die Staatsoper Hannover und das Gebäude der Nord/LB am Friedrichswall werden bunt beleuchtet. Immer mehr Vereine, Politiker*innen, Organisationen und Unternehmen schlossen sich der Aktion an, nachdem die UEFA erklärte, das Stadion in München dürfe nicht in den Regenbogenfarben leuchten. Die Regenbogenflagge steht als Symbol für Akzeptanz und Gleichberechtigung von Menschen, die sich nicht mit dem traditionellen Rollenbild von Mann und Frau oder anderen Normen rund um Geschlecht und Sexualität identifizieren. Die ungarische Regierung hatte erst kürzlich ein Gesetz gegen „Werbung“ für Homosexualität verabschiedet.

++ Polizei stoppt illegales Autorennen ++

Kategorie:

Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch ein illegales Autorennen auf der Vahrenwalder Straße beendet. Die Beamten stoppten einen der beiden Beteiligten, gegen ihn wird nun ermittelt. Nach Angaben der Polizei fiel einer Streife gegen 0:55 ein Auto auf, dass in Richtung Süden über die Vahrenwalder Straße raste. An einer roten Ampel stoppte der Wagen neben einem anderen Auto und die Polizeistreife hielt direkt dahinter. Als die Ampel auf Grün sprang rasten die beiden Autos los und die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Den Fahrer des Wagens, den sie zuerst ins Auge fassten, konnten die Polizisten stoppen. Bei der Kontrolle des 36-jährigen Fahrers im großen Kolonnenweg ergab ein Alkoholtest 1,o Promille. Außerdem zeigte der Mann einen gefälschten Führerschein vor. Gegen ihn wird nun wegen eines illegalen Autorennens, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 

++ Weil: "Hätte mir mehr Augenmaß von der UEFA gewünscht" ++

Kategorie:

Dutzende Fußballstadien leuchten heute Abend in Regenbogenfarben – hier bei uns in Hannover und in ganz Deutschland. Dass Hannover 96 und andere Vereine ein klares Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit setzen wollen, begrüßt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil.

Er wünsche sich, dass es heute Abend beim EM-Spiel Deutschland-Ungarn, aber auch auf Balkons und in Biergärten ganz bunt wird. Homophobie sei insbesondere im Sport, aber auch in unserer Gesellschaft immer noch ein Problem, dem man sich entgegen stellen müsse, so Weil.

An die Adresse der UEFA sagte der SPD-Politiker, er hätte sich mehr Augenmaß gewünscht. Der Europäische Fußballverband hatte die regenbogenfarbene Beleuchtung der Allianz-Arena in München heute Abend untersagt mit dem Hinweis, dies sei ein politisches Signal. Ungarns Präsident Viktor Orban wollte sich das Spiel eigentlich persönlich ansehen, hat inzwischen aber abgesagt. Seine Regierung hat ein Gesetz erlassen, dass Jugendlichen die Information etwa über das Schwul- oder Lesbischsein erschweren soll. Die HDI-Arena hier in Hannover soll heute Abend von 21 bis 0 Uhr bunt leuchten.

++ Straßensperrungen: Testlauf für die autofreie Innenstadt ++

Kategorie:

Nun wird es ernst mit der autofreien Innenstadt: Vom 5. Juli bis 1. August sollen Teile der Schmiedestraße sowie der Köbelinger Markt und die Marktstraße zu Fußgängerzonen werden. Im Zuge des Innenstadtdialogs will die Stadt dort zunächst ein Kulturprogramm anbieten, und zwar bis zum 11. Juli. Danach sollen die Hannoveraner selbst gestalten.

Oberbürgermeister Belit Onay sagte laut HAZ, er freue sich zu erleben, welche Impulse die Bürger in die Innenstadt von Morgen einbrächten. Erlaubt sein sollen Kultur, Sport, Gewerbe und Gastronomie. Interessenten können sich im Netz bewerben unter www.innenstadtdialog-hannover.de.

Hannovers Händler sind allerdings skeptisch. Sie halten den Zeitpunkt nach dem langen Lockdown für ungünstig.

Die Stadt plant unterdessen schon weiter: Ende August sollen etwa Teile der Georgstraße am Opernplatz, die Sophienstraße und die Prinzenstraße gesperrt werden.

++ Neuartiger Containerbahnhof: "Mega Hub" in Lehrte wird eröffnet ++

Kategorie:

In Lehrte wird am Mittwoch der neuartige Container-Bahnhof „Mega Hub“ offiziell eröffnet. Das Besondere: Container und Lkw-Anhänger können dort auch zwischen Zügen getauscht werden, so dass nicht mehr rangiert werden muss. Laut Bahn soll das zu einem Zuwachs im kombinierten Straßen- und Schienenverkehr führen. Die Container werden dabei über lange Strecke mit der Bahn und über kurze per Lkw befördert.

Der „Mega Hub“ soll unter anderem auch den hannoverschen Umschlagbahnhof Linden überflüssig machen, dadurch sollen viele Lkw-Fahrten ins Stadtgebiet wegfallen. Bei Lehrte kreuzen sich die Hauptstrecken der Bahn in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung, deshalb soll der neue Umschlagbahnhof dem gesamten nordwestdeutschen Raum dienen.

Zur Eröffnung erwartet werden unter anderem Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann und Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla.

++ Lebensgefährlich: Betrunkener springt auf fahrenden Zug ++

Kategorie:

Mehr Glück als Verstand hatte ein Mann aus Lehrte: Der 28-Jährige wollte Dienstagabend mit dem Zug von Braunschweig nach Hause fahren, hatte aber kein Ticket. Deshalb musste der stark alkoholisierte Mann in Peine aussteigen. Als der Zug wieder losfuhr, sprang der 28-Jährige zwischen zwei Waggons auf die Kupplung und wollte so mitfahren.

Glücklicherweise beobachtete aber ein Zeuge die lebensgefährliche Aktion und informierte die Bahn. So kam der Zug nach wenigen hundert Metern wieder zum Stehen. Mitarbeiter entdeckten den Betrunkenen zwischen den Waggons sitzend mit einer abgebrochenen Glasflasche in der Hand. Er drohte mit der Waffe und weigerte sich abzusteigen. Bundespolizisten nahmen den 28-Jährigen schließlich in Gewahrsam. Er bekam mehrere Anzeige, unter anderem wegen Betriebsstörung und Bedrohung.

++ Terminstau: Stadt plant Pop-up-Bürgeramt ++

Kategorie:

Die Stadt geht nun offenbar entschlossener gegen den Terminstau in den Bürgerämtern vor. Das Ziel: Niemand soll länger als eine Woche auf einen Termin warten müssen. Spätestens Ende des Jahres will die Verwaltung das erreichen. Und hat dafür jetzt ein ganzes Maßnahmenpaket geschnürt.

Coronabedingt geschlossene Ämter und eine insgesamt gestiegene Nachfrage - das hat in den vergangenen Monaten zu einem regelrechten Terminstau geführt. Jetzt hat die Stadt mehr Personal akquiriert, das noch in diesem und im nächsten Monat den Dienst antritt. Das Bürgeramt in Döhren ist mit Einschränkungen wieder offen, innerhalb der nächsten 12 Wochen kommt auch das Amt in Ricklingen wieder dazu.

Und es wird ein Pop-Up-Bürgeramt geben, bei enercity am Ihmeplatz, ab 1.8. – hier sollen 13 Mitarbeiter ausschließlich Ausweisangelegenheiten abarbeiten. Und Führerscheine, Ausstellungen und Umtausche, übernimmt ab sofort zentral das Hannover-Service-Center am Schützenplatz.

++ Nach UEFA-Verbot: HDI-Arena leuchtet Mittwoch in Regenbogenfarben ++

Kategorie:

Ein leuchtendes Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit – das wird es am Mittwoch auch in Hannover geben. Hannover 96 lässt die Nordkurve der HDI-Arena morgen in Regenbogenfarben erleuchten. Das bestätigte ein Vereinssprecher gegenüber Radio Hannover.

Hintergrund ist das Verbot der UEFA für eine entsprechende Beleuchtung der Allianz-Arena in München anlässlich des EM-Spiels Deutschland gegen Ungarn. Die Aktion war auch als Reaktion auf ein neues ungarisches Gesetz gedacht, das die Informationsrechte von Jugendlichen in Hinblick auf Homo- und Transsexualität einschränkt.

Die Nordkurve der HDI-Arena leuchtet am Mittwoch von 21 bis 24 Uhr in Regenbogenfarben. Ähnliche Aktionen wie in Hannover gibt es unter anderem auch in Wolfsburg, Köln und Frankfurt.