++ Erbprinz Ernst August verkauft Marienburg ++

Kategorie:

Das Schloss Marienburg geht in die öffentliche Hand über. Erbprinz Ernst August von Hannover verkauft das Schloss für den symbolischen Betrag von einem Euro an die Liemak Immobilien GmbH, eine Tochter der Klosterkammer. Bund und Land geben insgesamt rund 27 Millionen für die überfällige Sanierung von Schloss Marienburg. Für Erbprinz Ernst August ist der Verkauf ein finanzieller Befreiungsschlag. Die Sanierung habe seine Möglichkeiten überfordert, sagte er am Donnerstag bei Bekanntgabe der Pläne. Das Land erwirbt für rund 2 Millionen Euro etwa 100 Kunstschätze der Welfen für das Landesmuseum Hannover. Außerdem gehen etwa 1700 Kunstwerke im Gesamtwert von 6 Millionen Euro in eine gemeinnützige Kulturstiftung für das Schloss Marienburg.

++ Drogenrazzia: Mutmaßliche Dealer verhaftet ++

Kategorie:

Drogenrazzia in Burgdorf: Zwei mutmaßliche Dealer sind verhaftet worden. Die Polizei hatte die beiden 25 und 32 Jahre alten Männer schon länger im Visier – mit den jüngsten Erkenntnissen aus ihren Ermittlungen konnte sie vier Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen im Burgdorfer Stadtgebiet erwirken. Dienstag schlugen die Ermittler zu – gemeinsam mit Drogenspürhund Gerry. Sie beschlagnahmten 2,5 Kilogramm Marihuana, 15.000 Euro Bargeld, einen gefälschten Dienstausweis der Polizei, acht Mobiltelefone, einen Computer und ein Tablet. Die Fahnder nahmen die beiden Männer noch vor Ort fest. Ein Haftrichter schickte sie daraufhin am Mittwoch in U-Haft.

++ Zentralstelle soll Schwangeren Hebammensuche erleichtern ++

Kategorie:

Die Region Hannover will Schwangeren die Hebammensuche erleichtern- bisher mussten werdende Mütter oft lange nach Unterstützung suchen, eine Hebammenzentrale soll das jetzt ändern. Bereits Anfang nächsten Jahres könnten sich Schwangere dann bei der Stelle melden und an eine freiberufliche Hebamme vermittelt werden, so der Plan des Niedersächsischen Hebammenverbandes und Pro Familia Niedersachsen. Bis 2021 sollen dafür 360.000 Euro aus dem Regionshaushalt zur Verfügung stehen- das bestätigte die Region am Donnerstag gegenüber Radio Hannover. Den Sozialausschuss hat der Antrag bereits passiert, jetzt muss noch die Regionsversammlung am 18.12. darüber abstimmen. Dabei sollte es sich aber nur um eine Formsache handeln.

++ Aus für IT-Messe: Die Cebit ist Geschichte ++

Kategorie:

In Hannover geht eine Ära zu Ende: Die Cebit wird eingestellt und soll im kommenden Jahr nicht mehr stattfinden. Grund ist ein Rückgang bei den gebuchten Flächen, wie die Deutsche Messe am Mittwoch mitteilte. Oberbürgermeister Stefan Schostok begrüßte die Entscheidung. Er sagte, das Cebit-Team könne sich so auf neue Aufgaben konzentrieren.

Die Cebit hatte in den vergangenen Jahren mit Besucherschwund zu kämpfen: In Hochzeiten waren mehr als 800.000 Menschen gekommen, in diesem Jahr nur noch 120.000. Die Macher hatten die frühere Computermesse zuletzt umgebaut einer Art IT-Festival mit Konferenzen.

Die industrienahen Digitalthemen der Cebit sollen künftig in die „Hannover Messe“ überführt werden, sagte Messe-Chef Jochen Köckler. Zudem wolle man prüfen, welche weiteren Digitalthemen sich für mögliche Einzel-Messe eignen.

Der für die Cebit zuständige Messe-Vorstand Oliver Freese scheidet zum Jahresende auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.

++ Fall "Anna Lena": Anklage fordert lebenslange Haft ++

Kategorie:

Im Fall „Anna-Lena“ haben Anklage und Verteidigung am Mittwoch vor dem Landgericht Hannover ihre Plädoyers gehalten: Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für den 24-Jährige, der im Verdacht steht, die 16-Jährige im Juni im Barsinghausen mit einem Ast erschlagen zu haben. Die Verteidigung plädiert auf Freispruch. Ein Urteil in dem Fall soll kommenden Mittwoch fallen. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob der 24-Jährige möglicherweise auch für einen weiteren Mord in Barsinghausen infrage kommt.

++ Stromausfall auf Stadtbahnlinie 4 ++

Kategorie:

Auf der Stadtbahnlinie 4 hat es am Mittwoch einen Stromausfall gegeben. Das hat die Üstra mitgeteilt. Fahrgäste wurden gebeten, ab Misburger Straße auf die Linien 127 und 137 Richtung Kantplatz auszuweichen. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Nackenberg und Roderbruch sollte eingerichtet werden. Erst vor Kurzem war es auf der Linie 4 zu Behinderungen gekommen, weil vor dem Conti-Werk in Stöcken ein Lkw eine Stadtbahn gerammt hatte. Dabei war eine Oberleitung beschädigt worden.

++ Hannover 96: DFL droht mit Punktabzug und Lizenz-Entzug ++

Kategorie:

Hannover 96 droht der Super-GAU: Die Deutsche Fußballiga DFL droht den „Roten“ mit Punktabzug im zweistelligen Bereich und Verlust der Bundesliga-Lizenz. Grund ist die Satzungsänderung, die der Verein im September vorgenommen hatte. Sie soll gegen die 50+1-Regel verstoßen. 96 teilte am Mittwoch mit, die Änderung sei begründet und orientiere sich an den Regeln der DFL. Es gebe Gespräche und Schriftverkehr mit der Liga.

++ Prozessauftakt: Hauptbahnhof-Schläger angeklagt ++

Kategorie:

Am Landgericht hat am Dienstag der Prozess gegen drei Männer begonnen, die im Februar in eine Schlägerei im Hauptbahnhof verwickelt gewesen sein sollen. Einer von ihnen, ein 23-Jähriger, muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll einem am Boden liegenden 37-Jährigen mit Anlauf gegen den Kopf getreten haben. Der erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, wie die HAZ berichtet. Beim Landgericht war zunächst niemand für Rückfragen erreichbar. Den zwei Bekannten des 23-Jährigen wirft die Staatsanwaltschaft gefährliche Körperverletzung vor. Im Februar war der 23-Jährige im Hauptbahnhof mit seiner Freundin in Streit geraten. Der 37-Jährige und ein weiterer Mann sollen sich daraufhin eingemischt und den 23-Jährigen geschubst und geschlagen haben. Daraufhin seien ihm die beiden Bekannten zu Hilfe geeilt, es kam zu der Prügelei. Ein Urteil könnte am Donnerstag fallen.

++ Balkon-Kletterer: Mutmaßliche Einbrecher festgenommen ++

Kategorie:

Weil sie Einbrüche in der List, in Vahrenwald und Groß Buchholz verübt haben sollen, sitzen ein 23-Jähriger und ein 24-Jähriger nun in U-Haft. Wie Staatanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilten, sind die beiden Tatverdächtigen am Flughafen Langenhagen festgenommen worden. Sie hatten von dort aus Deutschland verlassen wollen. Im Gepäck hatten die beiden unter anderem mehrere Tausend Euro. Ein Teil des Geldes stammt demnach aus einem Einbruch in Groß Buchholz. Die Polizei prüft nun, ob die beiden Festgenommenen seit Anfang November auch rund 30 weitere Einbrüche verübt haben könnten. In allen Fällen waren die Täter nach Einbruch der Dunkelheit auf die Balkone von Mehrfamilienhäusern geklettert. Von dort aus öffneten sie Türen und drangen so in die Wohnungen ein. Gestohlen wurden überwiegend Schmuck und Bargeld.

++ Maschsee: Behinderungen am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer ++

Kategorie:

Autofahrer müssen sich am Maschsee ab Dienstagabend auf weitere Behinderungen einstellen. Das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wird abends und nachts zur Einbahnstraße, weil die Fahrbahndecke saniert wird. Die Arbeiten werden zwischen 19 Uhr und 6 Uhr durchgeführt und das bis Sonntag. In der Zeit ist das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer stadtauswärts nur als Einbahnstraße befahrbar. Tagsüber soll der Bereich beidseitig frei sein.

++ Gelbe Säcke: Aha sieht keinen Engpass ++

Kategorie:

Gelbe Säcke sind knapp in Hannover – zumindest fühlt es sich so an. An vielen Supermarkt-Kassen sind die Wertstoffsäcke regelmäßig vergriffen. Die Abfallwirtschaft Aha kann jedoch keinen Engpass feststellen, sie liefert in diesem Jahr zwei Millionen Rollen an die Supermärkte in der Region aus, sagte Sprecherin Helene Herich am Dienstag gegenüber Radio Hannover. Demnach würden die Märkte ein bis zwei Mal pro Woche mit Gelben Säcken beliefert. Allerdings geht Aha davon aus, dass die Plastikbeutel auch zweckentfremdet werden, weil die Blauen Säcke für Restmüll ja inzwischen Geld kosten.

++ Hannover 96: Kind verlangt drei Siege bis Weihnachten ++

Kategorie:

Drei Siege bis Weihnachten – das fordert Hannover-96-Boss Martin Kind von seiner Mannschaft, dabei sind es gerade noch fünf Spiele bis zur Winterpause. Mit jeder Niederlage werde das nächste Spiel bedeutsamer, sagt Kind der „Bild“ vom Dienstag. Auswärts sind die „Roten“ seit 19 Spielen sieglos, zuletzt die bittere Niederlage gegen Gladbach am Sonntag. Kind stärkte 96-Trainer André Breitenreiter den Rücken. Es gebe keine Trainer-Diskussion. Breitenreiter habe volles Vertrauen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.