++ Maschsee: Schiffe fahren nicht mehr ++

Kategorie:

Die Maschseeflotte liegt zwar noch nicht auf dem Trockenen – ab Montag stellt die Üstra den Linienverkehr aber ein. Grund ist die monatelange Trockenheit, die Flüsse und Seen bundesweit auf Niedrigstände gedrückt hat. Nicht betroffen sind laut Üstra gebuchte Fahrten mit und standesamtliche Trauungen auf dem Solarboot. Schon während des Maschseefestes hatte die Üstra den Linienverkehr eingeschränkt: Zwei der vier Schiffe konnten wegen ihres Tiefgangs nicht mehr fahren. Laut den Verkehrsbetrieben dürfte sich die Situation vorerst nicht bessern. Der vorhergesagte Regen werde nicht ausreichen, um den Pegel des Maschsees steigen zu lassen.

++ Die Spannung steigt: 96-Saisonauftakt am Samstag ++

Kategorie:

Die Spannung steigt vor dem Bundesliga-Auftakt von Hannover 96 am Samstag in Bremen. Nach der erfolgreichen ersten DFB-Pokalrunde erwartet Vereinsboss Martin Kind nicht weniger als einen Sieg – und das, obwohl die „Roten“ seit 15 Jahren nicht mehr gegen die Hausherren im Weserstadion gewonnen haben. 96-Trainer André Breitenreiter nimmt es gelassen: Sie hätten so sehr überzeugt, dass der Präsident eine Euphoriewelle erfahren hätten. Dennoch würden sie die Situationen realistisch einschätzen und versuchen, die Herausforderung zu meistern, um möglichst viele Punkte einfangen zu können. Nach dem Spiel in Bremen geht es für die „Roten“ gegen die Schwergewichte Dortmund und Leipzig. Anstoß der Partie im Weserstadion ist Samstag um halb vier.

++ Bauarbeiten am Steintor: Stadtbahnlinien 10 und 17 werden umgeleitet ++

Kategorie:

Die Stadtbahnlinien 10 und 17 werden an diesem Wochenende noch einmal umgeleitet. Grund sind Bauarbeiten am Hochbahnsteig Steintor, also genau bei Radio Hannover vor der Tür. Wie die Üstra mitteilte, fährt die 10 von Samstag bis einschließlich Sonntag Betriebsschluss zwischen den Haltestellen „Glocksee“ und „Hauptbahnhof“ durch den Tunnel. Die Linie 17 endet an der Haltestelle „Glocksee“. An der „Humboldtstraße“ können Fahrgäste dann in die 10 umsteigen. Ab Montag läuft dann alles wieder normal.

++ Hemmingen: Polizei sucht mutmaßlichen Vergewaltiger ++

Kategorie:

Die Polizei sucht einen Mann, der im Verdacht steht, eine junge Frau bei Hemmingen vergewaltigt zu haben. Die 22-Jährige war am vergangenen Sonntag um halb zwei Uhr nachts in Hemmingen-Westerfeld mit einem Fahrrad losgefahren. Sie fuhr entlang der B3 durch Arnum, bis sie auf den Harkenblecker Weg abbog. Dort bemerkte sie, dass sie jemand auf einem Rad verfolgte. Um kurz vor 2 überholte sie der Täter an der Arnumer Straße in Höhe einer Gartenkolonie und stieß die junge Frau in einen Graben. Danach schlug der Unbekannte mit einem Gegenstand auf die 22-Jährige ein und vergewaltigte sie. Ein 46-Jähriger, der auf dem Heimweg war, eilte der Frau zu Hilfe. Der Täter flüchtete daraufhin mit dem Rad Richtung Arnum. Der Gesuchte ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 groß und schlank. Er spricht Deutsch mit Akzent. Zum Tatzeitpunkt roch er nach Zigaretten und wirkte ungepflegt, zudem trug er Handschuhe. Ein Phantombild findet sich auf der Homepage der Polizei Hannover.

++ Döhren: Ersatzverkehr für Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 ++

Kategorie:

Ab Freitag Nachmittag kommt es in Döhren zu Behinderungen auf den Stadtbahnlinien 1, 2 und 8. Und zwar zwischen den Haltestellen „Peiner“ Straße und „Messe Nord“. Grund sind Gleisarbeiten, wie die Üstra mitteilt. Demnach wird ab Freitag 17 Uhr ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auf der Linie 8 entfällt dabei die Haltestelle „Stadtfriedhof Seelhorst“, dafür hält der Bus an der Haltestelle „Lehrter Straße“. Ein Umstieg in die Linien 1 und 2 ist an der „Wiehbergstraße“ möglich. Der Schienenersatzverkehr auf den Linien 1, 2 und 8 gilt von Freitag17 Uhr bis Montagmorgen Betriebsbeginn.

++ Helstorf: 76-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt ++

Kategorie:

In Helstorf in der Region Hannover hat es am Donnerstag einen schweren Unfall gegeben, dabei wurde ein Motorradfahrer aus Neustadt schwer verletzt. Der 76-Jährige war am Donnerstag gegen Viertel vor Elf auf der Abbenser Straße in Richtung Abbensen unterwegs gewesen. Er bemerkte zu spät, dass ein vor ihm fahrendes Auto bremste und nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte. Dabei betätigte der Autofahrer laut Polizei offenbar auch den Blinker. Der 76-Jährige Motorradfahrer bremste, versuchte nach links auszuweichen und prallte mit der Front gegen das abbiegende Auto. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Mann aus Neustadt wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Abbenser Straße in Helstorf musste gesperrt werden.

++ Notbremsung: Frau verklagt Üstra auf Schmerzensgeld ++

Kategorie:

Eine Frau ist in einer Stadtbahn gestürzt – nun verklagt sie die Üstra auf Schmerzensgeld in Höhe von 1500 Euro. Das Amtsgericht Hannover hat heute die Beweisaufnahme abgeschlossen. Demnach ereignete sich die Notbremsung der Stadtbahn-Linie 4 am 17. November gegen 14 Uhr hinter der Haltestelle Kantplatz. Grund war ein Porsche-Fahrer, der plötzlich vor die Bahn fuhr. Bei der Bremsung der Bahn stürzte die Klägerin und prellte sich das Handgelenk. In der Folge war sie mehrere Wochen arbeitsunfähig. Die Üstra verwies jedoch darauf, dass die Frau verpflichtet gewesen sei, sich einen festen Halt zu verschaffen. Wie ein Gerichtssprecher am Donnerstag gegenüber Radio Hannover sagte, sieht die Richterin die Schuld bei dem Porsche-Fahrer. Der konnte jedoch nicht ermittelt werden. Ein Urteil soll im Oktober fallen.

++Hannover 96: Mit Selbstvertrauen gegen den Bremen-Fluch ++

Kategorie:

15 Jahre hat Hannover 96 nicht mehr bei Werder Bremen gewonnen. Doch am Samstag, da soll sich das ändern. Die „Roten“ fahren mit mehr als 3700 Fans an die Weser – und Vereinsboss Martin Kind erwartet nicht weniger als einen Sieg. 96-Trainer André Breitenreiter hat am Donnerstag in Hannover erklärt, wie das klappen soll: Die Mannschaft habe eine gute Vorbereitung gespielt und sich stetig entwickelt, was  man auch schon in Karlsruhe hätte sehen können. Mit Selbstvertrauen gestärkt ist der Anstoß des Nordduells Werder Bremen gegen Hannover 96 dann am Samstag um 15.30 Uhr.

++ Staugefahr auf der B3 - Fahrbahn wird erneuert ++

Kategorie:

Staugefahr auf der B3 zwischen Hannover und Celle: Ab Donnerstag wird dort zwischen den Anschlussstellen Beinhorn und Otze die Fahrbahn erneuert, zunächst in Richtung Celle. Der Verkehr wird deshalb auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, in jede Richtung steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Das hat die Verkehrsbehörde mitgeteilt. Autofahrer, die von der B3 auf die B188 nach Burgdorf wollen, nutzen bitte die Anschlussstelle Otze. Von Burgdorf aus geht es über die Anschlussstelle Beinhorn auf die B3 Richtung Hannover, und über Otze auf die B3 Richtung Celle. Die Fahrbahnerneuerung Richtung Celle soll bis zum 21. September dauern.

++ Diebstahl im Paketzentrum: Ex-DHL-Mitarbeiter zu Bewährungsstrafe verurteilt ++

Kategorie:

Das Amtsgericht Hannover hat einen Ex-DHL-Mitarbeiter wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in 46 Fällen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Der 47-Jährige hatte im Paketzentrum Pattensen wiederholt Pakete geöffnet und Wertsachen im Internet verkauft. Den Schaden von mehr als 17.000 Euro muss der Mann zurückzahlen, wie ein Gerichtssprecher gegenüber Radio Hannover sagte. Der 47-Jährige legte demnach ein Geständnis ab. Er habe unter anderem Modelleisenbahnen, Schmuck und später auch große Mengen an Briefmarken gestohlen, die auf dem Weg zu Postfilialen waren. Interne Ermittler kamen dem Mann auf die Schliche. Das ganze tue ihm sehr leid, sagte der 47-Jährige. Er habe sich zu den Diebstählen hinreißen lassen, um Rechnungen zu bezahlen und Familienurlaub zu machen. DHL entließ den Mann. Das Amtsgericht blieb mit dem Urteil knapp unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, sie hatte 2 Jahre auf Bewährung verlangt.

++ Dürre: Niedersachsens Bauern fordern schnelle Hilfe ++

Kategorie:

Der niedersächsische Bauernverband hat an Bund und Land appelliert, rechtzeitig Hilfen für Betriebe bereit zu stellen, die wegen der Dürre in Existenznot geraten. Landvolk-Präsident Albert Schulte to Brinke sagte am Mittwoch, wichtig sei zudem, dass Niedersachsen die Finanzierung seiner Hilfen sicherstelle. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hatte am Mittwoch in Berlin das Kabinett über die Dürreschäden informiert. Bund und Länder wollen Bauern in Existenznot mit insgesamt 340 Millionen Euro unter die Arme greifen. Allein in Niedersachsen beträgt der Dürreschaden allerdings rund eine Milliarde Euro, wie Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast im Landtag in Hannover sagte. Die Ministerin sprach von einer „schweren Dürre“ und der schlechtesten Getreideernte seit 1976. Allein in der Region Hannover seien die Erträge um 15 bis 20 Prozent zurückgegangen – in anderen Regionen wie Lüneburg und Vechta sei das Minus jedoch doppelt so hoch.

++ Hauptbahnhof: Bahnsteige sollen moderner werden ++

Kategorie:

Der Hauptbahnhof in Hannover wird umgebaut – und wie nun bekannt geworden ist, sollen auch die Bahnsteige saniert und modernisiert werden. Details dazu hat die Bahn am Dienstag im Verkehrsausschuss der Region vorgestellt. So sollen auf den Bahnsteigen neue Wartebereiche eingerichtet und Gastronomie angesiedelt werden. Zudem sollen alle Aufzüge ausgetauscht werden, wie ein Regionssprecher am Mittwoch gegenüber Radio Hannover bestätigte. Im Gespräch sei auch ein weiterer Aufgang zum hoch frequentierten S-Bahnsteig an Gleis 1 und 2. Ein zusätzlicher S-Bahn-Steig mit zwei weiteren Gleisen, wie die Region ihn sich wünscht, dürfte nicht allzu schnell kommen. Zuerst müssten Gespräche über Fördergelder mit den Verkehrsministerien von Bund und Land geführt werden. Der Umbau des Hauptbahnhofs soll 15 Jahre dauern und 2033 beendet sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.