Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Kindesmissbrauchsfall Münster: 10 Jahre Haft für Hannoveraner ++

Kategorie:

Im Missbrauchskomplex von Münster sind am Dienstag die Urteile gesprochen worden. Ein mitangeklagter Hannoveraner ist vom zuständigen Landgericht zu zehn Jahren Haft verurteilt worden – wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in vier Fällen. Der 36-Jährige muss ebenso wie die anderen angeklagten Männer nach der Haftstrafe in Sicherungsverwahrung. Das Gericht begründete dies mit einer möglichen Widerholungsgefahr. Der Hauptangeklagte – ein 28 Jahre alter IT-Techniker - muss für 14 Jahre ins Gefängnis. Zusammen mit dem Hannoveraner und zwei weiteren Männern soll er seinen zehn Jahre alten Stiefsohn sowie einen fünf Jahre alten Jungen über Tage hinweg in einer Gartenlaube in Münster sexuell missbraucht haben. Die Mutter des IT-Technikers wurde vom Gericht wegen Beihilfe zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

++ Mutmaßliches Tötungsdelikt: Mann in der Eilenriede gefunden ++

Kategorie:

Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Tötungsdelikts in der Eilenriede. Wie ein Sprecher gegenüber Radio Hannover mitteilte, ist dort an der Hohenzollernstraße heute Morgen ein schwer verletzter Mann auf einer Parkbank gefunden worden. Ein Passant hatte den Verletzten gegen 06:00 Uhr gefunden, der Notarzt kam, konnte ihn aber nur noch für Tot erklären. Das Alter des Mannes ist bisher unklar. Nach Polizeiangaben steht bisher nur fest, dass der keinen festen Wohnsitz hatte. Die Ermittlungen laufen, der Kriminaldauerdienst ist vor Ort. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.  

++ ALTENPFLEGE 2021: Eröffnung Online ++

Kategorie:

Die Leitmesse der Pflegebranche die ALTENPFLEGE 2021 startet heute Online. Die verantwortlichen Unternehmen haben sich einmalig für dieses Format entschieden. Demnach sollen von heute an bis zum 08.Juli Produkte, Dienstleistungen und Innovationen aus dem Bereich Pflege vorgestellt werden. Teilnehmende können virtuell die Messehallen mit 200 Ausstellern aus dem Pflegebereich abschreiten. Um 09:30 Uhr wird die ALTENPFLEGE 2021 eröffnet.

++ Trinkwasser in Empelde-West verunreingt: Bürger sollen Wasser vor Verzehr abkochen ++

Kategorie:

Das Gesundheitsamt hat angeordnet, dass Bürger im westlichen Teil von Empelde ihr Wasser zum Trinken und Verzehr abkochen sollen. Enercity hat mitgeteilt, dass bei Routinekontrollen am Wochenende mikrobiologische Auffälligkeiten im dortigen Wassernetz festgestellt wurden. Die Stadtwerke haben bereits umfangreiche Spülmaßnahmen im Wassernetz von Empelde-West eingeleitet, damit verunreinigtes Wasser und eventuelle Fremdstoffe ausgetragen werden. Außerdem ist Enercity in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Region. Die Ursache der Trinkwasser-Verunreinigung ist noch unklar und wird parallel noch ermittelt. Betroffen sind in Empelde fast 3.000 Haushalte und Betriebe westlich der S-Bahnstrecke und südlich der B65. Sie sollen ihr Trinkwasser für den Verzehr bis auf Weiteres abkochen. Zum Waschen könne das Wasser aber weiterhin verwendet werden, heißt es. Generell gilt, wenn jemand Krankheitssymptome verspürt, sollte der Hausarzt kontaktiert werden.

++ Stadt stattet alle Lehrkräfte mit Tablets aus ++

Kategorie:

Die Stadt Hannover stattet alle Lehrkräfte an den Schulen in städtischer Trägerschaft mit Tablets aus. Und das noch kurzfristig vor den Sommerferien. Dafür stehen nach Förderrichtlinie des Landes im Rahmen des Digitalpakts knapp 2,5 Millionen Euro zur Verfügung - das entspricht etwa 520 Euro pro Lehrkraft. Nach Angaben der Stadt werden insgesamt fast 4700 Lehrkräfte und Referendare mit iPads ausgestattet. Oberbürgermeister Belit Onay begrüßte die schnelle Anschaffung. Er hoffe, dass die Geräte im Schulalltag eine wertvolle Unterstützung sein werden, ob in der Schule vor Ort oder bei der Arbeit zu Hause.

++ Steigt der Zoo aus der Elefantenzucht aus? ++

Kategorie:

Die 18 Elefantenbabys, die seit 2003 im Zoo Hannover geboren wurden, waren alle ein Publikumsmagnet. Nun gibt es Spekulationen, dass der Zoo aus der Elefantenzucht aussteigen will. Wie die Neue Presse erfahren haben will hat Zoo-Chef Andreas Casdorff anscheinend im Alleingang entschieden, dass jetzt eine Bullenherde angeschafft werden soll. Das würde aber den Ausstieg aus der Zucht bedeuten, wird ein Experte in dem Artikel zitiert. Denn es fehle dann an Platz für weitere Weibchen und deren Nachwuchs. Am Donnerstag soll die Politik  einem Laufstall-Neubau für Elefanten zustimmen. Eine Investition von fast 16,8 Millionen Euro.  Dieser Laufstall soll anscheinend nun für Bullen und nicht für Kühe gebaut werden. Der Zoo Hannover wollte die Spekulationen um einen möglichen Ausstieg aus der Elefantenzucht nicht kommentieren. Eine Sprecherin des Tierparks verwies gegenüber Radio Hannover auf den kommenden Donnerstag, an dem Zoo-Chef Casdorff seine Pläne im Ausschuss für Regionalplanung vorstellen werde.

++ Auftakt der "Experimentierräume" in der Innestadt ++

Kategorie:

Emotional war er auf jeden Fall schon mal – der Auftakt des Innenstadtdialogs. Leider auch im negativen Sinne wegen der Kritik an den Straßensperrungen rund um die Marktkirche. Heute am Montag war nun der offizielle Start des Innenstadtdialogs mit der Eröffnung des ersten Experimentierraums. Dieser erstreckt sich von der Schmiedestraße bis zum Köbelinger Markt. Hier stehen nun viele Bäume und Büsche, Sitzbänke, ein Klettergerüst und sogar ein Beachtennisplatz. Das alles soll laut Oberbürgermeister Belit Onay Inspiration  dafür geben, was in einer Innenstadt mit weniger Autos möglich wäre. Der Oberbürgermeister will im Rahmen des Innenstadtdialogs mit den Bürgern über die Stadt der Zukunft ins Gespräch kommen. Wegen des Experimentierraums sind die Schmiedestraße und der Köbelinger Markt  für den Autoverkehr gesperrt und rund vier Wochen lang als reine Fußgängerzonen ausgewiesen.

++ Inzidenz steigt: Vermehrt Neuinfektionen in der Region ++

Kategorie:

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in der Region Hannover leicht angestiegen. Mit einem tagesaktuellen Wert von 5,4  nahm die Zahl der Neuinfektionen nun den dritten Tag in Folge zu. Am Samstag lag die Inzidenz nach Angaben des Robert Koch Instituts bei 4,3, am Sonntag bei 5,0 und heute bei 5,4 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Auch Bundesweit ist die Inzidenz erstmals seit Juni wieder angestiegen. Gestern und heute lag sie bei 5,0.

++ Wolfsstudie: Landvolk übergibt Befragung an Minister ++

Kategorie:

Das Landvolk Niedersachsen hat eine Umfrage zum öffentlichen Meinungsbild über Wölfe an Niedersachsens Umweltminister übergeben. Landvolk Vizepräsident Jörn Ehlers reichte das Papier an Olaf Lies weiter. Laut Landvolk besagt die Studie, dass 67 Prozent der Menschen die Rückkehr des Wolfes in Niedersachsen gut finden, aber 72 Prozent sehen auch Probleme für Weidetierhaltung und Menschen. Weiter fordern offenbar 70 Prozent eine Bestandskontrolle der Wolfspopulation und 83 Prozent das Fernhalten von Wölfen aus Landschaften die nicht sicher eingezäunt werden können. Die Studie ist gemeinsam von Interessenverbänden der Weidetier- und Pferdehalter und von Jägern und dem Landvolk in Auftrag gegeben worden.

++ Messeschnellwegbrücke: Sperrung wegen Bauarbeiten ++

Kategorie:

Die Messeschnellwegbrücke über den Weidetorkreisel wird am Wochenende abwechselnd in beiden Richtungen gesperrt, das teilte die Landesbehörde für Straßenbau heute mit. Grund für die Sperrung sind offenbar Bauarbeiten an der teils maroden Brücke. Morgen am Samstag wird sie deshalb von 08:00 Uhr bis etwa 20:00 Uhr in Fahrtrichtung Messe gesperrt. Am Sonntag ist die Fahrtrichtung Celle dran, auch dort plant die Landesbehörde für Straßenbau eine Sperrung von 08:00 bis 20:00 Uhr .