Stefan Weil warnt vor Blendung durch Wahlerfolg

Kategorie:

Nach dem Wahlsieg der SPD bei der Landtagswahl ist Ministerpräsident Stefan Weil am Morgen nach Berlin gereist – während SPD Parteichef Martin Schulz ihm im Willy-Brandt-Haus zum besten Ergebnis der Niedersachsen-SPD seit 1998 gratulierte, warnte Weil die Genossen davor, sich nicht von diesem einen Wahlerfolg blenden zu lassen. Unterdessen bereiten sich die Parteien auf die Koalitionsverhandlungen vor: Dadurch das Rot-Grün seine Mehrheit verloren hat sind nun Rechnerisch eine Große Koalition, eine Ampel sowie ein Jamaika Bündnis möglich. Während die SPD heute in der Landespressekonferenz signalisierte, dass sie eine Ampel-Koalition einer Großen Koalition vorziehen würde, hat die FDP diese Variante heute erneut ausgeschlossen.

Warnstreik: verärgerte Beschäftigte der Postbank legen am Freitag Arbeit nieder

Kategorie:

Schon wieder bleiben in Norddeutschland viele Postfilialen geschlossen. Die Dienstleistungsgewerkschaft verdi hat Freitag erneut zum Warnstreik aufgerufen. Davon sind auch die Filialen in Hannover betroffen. Mit dem Streik will verdi den Forderungen nach höheren Löhnen und besserem Kündigungsschutz Nachdruck verleihen. Die Tarifverhandlungen für die bundeweit rund 18 000 Postbank Beschäftigten waren im September ergebnislos abgebrochen worden. In Hannover ist für Freitag Mittag eine zentrale Streikkundgebung am Postbank-Gebäude, Celler Straße/Goseriede angekündigt. Laut Verdi kann es durch den Warnstreik vielerorts auch zu erheblichen Einschränkungen bei der Entgegennahme und dem Verschicken von Postsendungen kommen.

Blindgänger erfolgreich entschärft

Kategorie:

Entwarnung kurz vor Mitternacht. In Hannover Vahrenheide ist am späten Abend ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Rund 10.000 Menschen hatten zuvor in einem Radius von 1000 Metern um den Fundort ihre Wohnungen verlassen müssen. Die Nachricht vom Bombenfund war am frühen Nachmittag gekommen. Bauarbeiter hatten an der Ikarusallee /Ecke alter Flughafen eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe entdeckt. Die Evakuierung die um 20 Uhr begann, verlief  in manchen Gegenden zunächst schleppend, weil laut Feuerwehr erneut uneinsichtige Anwohner trotz Aufforderungen in ihren Wohnungen geblieben waren. Bei der Bombenräumung in Vahrenheide waren rund 700 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen im Einsatz. Es war die vierte Evakuierung in diesem Jahr.

Kai Häfner zum Spieler des Monats gewählt

Kategorie:

Auszeichnung für den Kapitän der TSV Hannover Burgdorf: Kai Häfner ist zum Spieler des Monats September der Handball Bundesliga gewählt worden. Nach Meinung eines Expertengremiums sowie der Zuschauer hat der Häfner im vergangenen Monat die beste Leistung von allen gezeigt – Der 28-Jährige setzte sich damit gegen starke Kollegen anderer Topteams durch, wie etwa Holger Glandorf aus Flensburg oder Julius Kühn von der MT Melsungen. Nach dem guten Lauf im September hatten Häfner und sein Team im Oktober allerdings zwei Niederlagen gegen die Rhein Neckar Löwen und Melsungen einstecken müssen. Als Nächstes empfangen die Recken am kommenden Sonntag die Füchse Berlin. 

LKW-Fahrer auf Raststätte überfallen

Kategorie:

Ein LKW-Fahrer ist  an der A7-Raststätte Wülferode Ost von einem Duo überfallen worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.  Der 35-jährige Fahrer war am Samstag in Richtung Hamburg unterwegs und legte an der Raststätte eine Ruhepause ein. Gegen fünf Uhr morgens bemerkte er dann wie zwei Männer die Tür seiner Zugmaschine öffneten. Als er ausstieg um nachzuschauen, bekam der 35-Jährige einen Schlag auf den Kopf und ging zu Boden. Im weiteren Verlauf konnte er sich aber noch gegen die Angreifer wehren, so dass das Duo schließlich flüchtete. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, sollen sich bei der Autobahnpolizei Hannover melden.

SPD: Hannoversche Erklärung

Kategorie:

Bei einem Treffen der SPD-Innenminister in Isernhagen haben die Politiker am Mittwoch die sogenannte Hannoversche Erklärung vorgestellt. In dem Forderungskatalog haben sich die Sozialdemokraten für eine Ausdehnung der Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen ausgesprochen. Außerdem wollen sie, dass die europäische Polizeibehörde Europol zu einer Art europäischen Bundespolizei nach dem Vorbild des amerikanischen FBI ausgebaut wird. Die Behörde soll bei der Bekämpfung von Kriminalität und Terrorismus über Landesgrenzen hinweg helfen. Außerdem machten sich die SPD-Innenminister bei ihrem Treffen in Isernhagen für mehr Personal bei den Sicherheitsbehörden des Bundes stark. Bundespolizei und Bundeskriminalamt müssten "weiter deutlich aufgestockt werden" hieß es.

Großbaustelle auf der A2

Kategorie:

Auf der A2 sorgt ab heute eine neue Großbaustelle voraussichtlich für Behinderungen. Zwischen Lehrte Ost und Hämelerwald soll bis zum 18. Dezember der Mittelstreifen erneuert werden – die linke Fahrspur muss bis dahin in beiden Richtungen gesperrt werden. Damit der Verkehr trotzdem dreispurig fließen kann werden die Fahrspuren auf dem 7 Kilometer Abschnitt verengt. Auch die Sondierung auf Blindgänger soll während der Bauarbeiten dort erfolgen. Insgesamt 155 Kilometer Strecke der A2 sollen eine neue Mittelschutzplanke bekommen. Nach Abschluss der Bauarbeiten bei Lehrte sind dann insgesamt 40 Kilometer davon geschafft. 

Stadtbahn der Linie 10

Kategorie:

Seit Montag morgen um kurz nach vier fährt die Stadtbahn der Linie 10 wieder oberirdisch – erstmals auf neuer Strecke zwischen Ahlem und dem neuen Endpunkt Hauptbahnhof ZOB. Rund ein Jahr haben die Bauarbeiten zwischen Goethekreisel und der neuen Endhaltestelle bislang gedauert – und dauern auch noch eine Weile an: besonders Autofahrer, Radler und Fußgänger brauchen rund um die Strecke noch Geduld. Ende Oktober sollen die Arbeiten vor der Ernst-August-Galerie beendet sein. Auch der Hochbahnsteig am Steintor ist noch nicht fertig, so lange werden am Clevertor und Steintor zwei Ersatzhaltestellen mit Tiefbahnsteigen bedient.

Brandstiftung in Tapetenfabrik in Langenhagen

Kategorie:

Nach dem Feuer am Wochenende in einer früheren Tapetenfabrik in Langenhagen haben die Brandermittler der Kriminalpolizei das Gebäude untersucht und gehen davon aus, dass es vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung war.  Ersten Hinweisen zufolge sollen sich kurz vor dem Feuer mehrere Personen in dem Gebäude an der Walsroder Straße aufgehalten haben. Mehrere Anwohner hatten am Samstagabend gegen 18.30 Uhr bemerkt, wie Rauchschwaden aus der leerstehenden Lagerhalle herausquollen. Als die Feuerwehr eintraf, standen Teile des Dachstuhls in Brand. Die Einsatzkräfte löschten die Flammen, durch die Teile des Gebäudes und des Dachstuhls erheblich beschädigt wurden.

Erneuter Sieg für die Recken

Kategorie:

Die Handballer der TSV Hannover Burgdorf bleiben auch nach fünf Saisonspielen in der Bundesliga ungeschlagen: Trotz eines zwischenzeitlichen 6 Tore Rückstands schafften sie es gestern gegen den SC Magdeburg, das Spiel noch zu drehen und schließlich die nächsten zwei Punkte einzufahren. 32:30 stand es am Ende in der Swiss Life Hall. Mit 10:0 Punkten sind die Recken nun weiterhin einsame Tabellenspitze. Als nächstes treten die Hannoveraner am kommenden Sonntag auswärts in Leipzig an.

Großeinsatz in Seelze

Kategorie:

Weil sie ihren Hund aus der Leine retten wollte, hat eine 53-Jährige Frau aus Seelze am Sonntag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Ihr einjähriger Labrador war beim Gassi gehen an der Uferstraße in die Leine gehüpft und konnte nicht allein wieder an Land kommen. Also sprang die Halterin hinterher – weil sie aber am steilen Ufer auch nicht mehr aus dem Wasser kam wählte ihre Begleiterin den Notruf. Rettungshubschrauber Christoph 4 rückte aus – dessen Besatzung zog die 53 Jährige wieder an Land. Taucher retteten den jungen Hund kurze Zeit später aus der Leine. Beide blieben unverletzt.

Fahndung nach Überfall auf einen Supermarkt

Kategorie:

Nach dem Überfall auf einen Supermarkt an der Hildesheimer Straße fahndet die Polizei nach dem Täter und sucht Zeugen. Der Unbekannte hatte bereits am Freitagabend gegen 20 Uhr im Netto Markt in Döhren die Kassiererin mit einer Stichwaffe bedroht und in akzentfreiem Deutsch Geld gefordert.  Neben der 61 Jährigen waren noch drei Kunden und ein Kollege im Laden. Die Mitarbeiterin gab ihm die Einnahmen aus der Kasse, mit denen der Täter aus dem Geschäft flüchtete. Jetzt fragt die Kriminalpolizei: Wer hat am Freitagabend in der Nähe des Tatortes einen dunkel gekleideten gekleideten Mann beobachtet? Er war etwa 1,80 groß und hatte sich eine dunkle Maskierung ins Gesicht gezogen.