++ Maschsee: Behinderungen am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer ++

Kategorie:

Autofahrer müssen sich am Maschsee ab Dienstagabend auf weitere Behinderungen einstellen. Das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wird abends und nachts zur Einbahnstraße, weil die Fahrbahndecke saniert wird. Die Arbeiten werden zwischen 19 Uhr und 6 Uhr durchgeführt und das bis Sonntag. In der Zeit ist das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer stadtauswärts nur als Einbahnstraße befahrbar. Tagsüber soll der Bereich beidseitig frei sein.

++ Gelbe Säcke: Aha sieht keinen Engpass ++

Kategorie:

Gelbe Säcke sind knapp in Hannover – zumindest fühlt es sich so an. An vielen Supermarkt-Kassen sind die Wertstoffsäcke regelmäßig vergriffen. Die Abfallwirtschaft Aha kann jedoch keinen Engpass feststellen, sie liefert in diesem Jahr zwei Millionen Rollen an die Supermärkte in der Region aus, sagte Sprecherin Helene Herich am Dienstag gegenüber Radio Hannover. Demnach würden die Märkte ein bis zwei Mal pro Woche mit Gelben Säcken beliefert. Allerdings geht Aha davon aus, dass die Plastikbeutel auch zweckentfremdet werden, weil die Blauen Säcke für Restmüll ja inzwischen Geld kosten.

++ Hannover 96: Kind verlangt drei Siege bis Weihnachten ++

Kategorie:

Drei Siege bis Weihnachten – das fordert Hannover-96-Boss Martin Kind von seiner Mannschaft, dabei sind es gerade noch fünf Spiele bis zur Winterpause. Mit jeder Niederlage werde das nächste Spiel bedeutsamer, sagt Kind der „Bild“ vom Dienstag. Auswärts sind die „Roten“ seit 19 Spielen sieglos, zuletzt die bittere Niederlage gegen Gladbach am Sonntag. Kind stärkte 96-Trainer André Breitenreiter den Rücken. Es gebe keine Trainer-Diskussion. Breitenreiter habe volles Vertrauen.

++ Blindgänger in Brink-Hafen: Experten sprengen Granaten ++

Kategorie:

Blindgänger in Brink-Hafen: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat am Dienstag am Industrieweg mehrere Granaten gesprengt. Sie waren bei Bauarbeiten gefunden worden. Ein Feuerwehr-Sprecher sagte gegenüber Radio Hannover, die Arbeiten hätten sich auf das Baustellengelände beschränkt, Evakuierungen seien nicht nötig gewesen. Es war der erste größere Blindgänger-Einsatz in diesem Jahr. Zuletzt war im Oktober 2017 in Vahrenheide eine 250-Kilo-Bombe unschädlich gemacht worden.

++ Konzert-Highlight: Phil Collins kommt 2019 nach Hannover ++

Kategorie:

Und noch das: Superstar Phil Collins kommt nach Hannover. Im Rahmen seiner Europa-Tour „Still Not Dead Yet“ tritt der britische Musiker am 14. Juni in der HDI Arena auf. Das hat Hannover Concerts am Montag mitgeteilt. Das Konzert am 14. Juni ist eins von fünf in Deutschland. Der Vorverkauf startet am Mittwoch. Collins hatte 1994 an vier Abenden das Niedersachsen-Station ausverkauft, insgesamt 240.000 Menschen kamen. Seither hält er den Besucherrekord hier in Hannover.

++ Gewalt und Wohnungsnot: Region will Frauen helfen ++

Kategorie:

Frauen, die von Gewalt oder Obdachlosigkeit betroffen sind, brauchen Hilfe. Drei Frauenhäuser gibt es derzeit in der Region Hannover mit 51 Plätzen, doch die reichen bei Weitem nicht aus. Die Regionsverwaltung hat deshalb am Montag zwei Konzepte vorgestellt. Für von Gewalt betroffene Frauen soll demnach eine Notaufnahmestelle eingerichtet werden, die rund um die Uhr geöffnet hat. Außerdem soll ein weiteres Frauenhaus im Umland eingerichtet werden, die Zahl der Plätze soll so auf 117 steigen. Für Frauen in Wohnungsnot sollen zudem Beratungs- und Übergangsangebote ausgebaut werden. Die Region Hannover will in den kommenden Jahren Millionen in die Frauenhilfe stecken.

++ Mietspiegel: Wohnen ist teurer geworden ++

Kategorie:

Wohnen ist teurer geworden in Hannover: Durchschnittlich rund sechs Prozent mehr mussten Mieter in den vergangenen zwei Jahren berappen. Das geht aus dem Entwurf des neuen Mietspiegels von Stadt und Region hervor, wie Medien berichten. Die ortsübliche Vergleichsmiete stieg damit um 40 Cent auf 6,91 Euro kalt pro Quadratmeter. Sie zeigt an, welche Miete für eine Wohnung vergleichbarer Art, Größe und Lage „ortsüblich“ ist. Neue Mietverträge dürfen sie höchstens um 10 Prozent übersteigen. Für das Zahlenwerk sind rund 5700 Datensätze ausgewertet worden. Der Rat muss dem Entwurf des neuen Mietspiegels noch zustimmen.

++ Containerbrände in Großbuchholz und Kleefeld ++

Kategorie:

In Kleefeld und Großbuchholz sind am Donnerstag im Stundentakt Müllcontainer in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei mitteilte haben Anwohner das erste Feuer gegen 17 Uhr in der Straße Bornhof bemerkt. Nur eine Stunde später brannten die nächsten zwei Container- diesmal an der Karl Wiechert Allee in Kleefeld. Wieder eine Stunde später gegen 19 Uhr stand ein Container am Kosselhof im Roderbruch in Flammen. Die Polizei vermutet in allen drei Fällen Brandstiftung und ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer und sucht nach Zeugen. Bei keinem der drei Brände wurden Menschen verletzt.

++ Wasserstadt Limmer: Stadtbaurat nimmt Stellung

Kategorie:

„Wir wollen endlich Kräne sehen.“ Mit diesem Satz hat Stadtbaurat Uwe Bodemann auf Vorwürfe von Bauunternehmer und Investor der Wasserstadt Limmer Günther Papenburg reagiert. Papenburg hatte in einer Ankündigung zu einer Pressekonferenz verlautbaren lassen, dass er die Nase voll habe. Gemeint sind damit aus seiner Sicht Verzögerungen und fehlende Baugenehmigungen. Außerdem wirft der Bauunternehmer der Stadt Untätigkeit gegen Kriminelle vor, die unbefugt die noch stehenden, zum Teil denkmalgeschützten Gebäude betreten und zerstören.

++ Verkehrswarnsystem "Bike Flash" in Garbsen vorgestellt ++

Kategorie:

 In Garbsen wurde heute der  „Bike Flash“ vorgestellt. Eine etwa 5 Meter hohe Säule mit Warnleuchten, die auf Radfahrer im toten Winkel aufmerksam macht. Laut Entwickler Mobile Road Safety erkennt das System über Wärmesensoren eigenständig Radfahrer und Fußgänger und Leuchtet auf Sichthöhe des abbiegenden Fahrzeugs auf. Mit der Anlage am Amazon Logistikzentrum in Garbsen geht deutschlandweit das erste „Bike Flash“ System in  den Betrieb.

++ Ende in Sicht: A7-Baustelle in der Wedemark bald fertig ++

Kategorie:

Es ist ein Ende in Sicht. An der A7-Baustelle zwischen Mellendorf und Schwarmstedt laufen die Restarbeiten. Die Landesbehörde für Straßenbau teilte mit, in Richtung Hamburg könnte es ab 8. Dezember freie Fahrt geben. In Richtung Hannover sei die Verkehrsfreigabe für den 14. Dezember geplant. Zumindest, wenn Witterungen die Arbeiten auf den letzten Metern nicht noch verzögern. Am Freitag, den 30. November muss die Verkehrsführung für den Rückbau der Baustelle noch einmal geändert werden: In beide Richtungen sind dann bis zum jeweiligen Abschluss nur zwei Fahrstreifen nutzbar. Seit Monaten sorgt die Baustelle nördlich von Hannover für Staus und Unfälle.  Insgesamt elf Kilometer werden auf der A7 in der Wedemark saniert.

++ Langzeitarbeitslose: Jobcenter eröffnet neue Perspektiven ++

Kategorie:

Langzeitarbeitslose hier bei uns in der Region erwarten neue Perspektiven. Mit einem Förderinstrument will das Jobcenter kommendes Jahr rund 1300 Menschen wieder in den Arbeitsmarkt eingliedern. Arbeitgeber erhalten ab Januar erhebliche Zuschüsse, wenn sie einen Langzeitarbeitslosen einstellen – für fünf Jahre, teilte die Behörde am Donnerstag mit. In den ersten beiden Jahren erhalten Arbeitgeber 100 % der Lohnkosten zurück, in den Folgejahren jeweils 10% weniger. Auch notwendige Weiterbildungen können gefördert werden. Voraussetzung ist, dass die Langzeitarbeitslosen über 25 Jahre alt sind und mindestens über sechs Jahre Leistungen vom Jobcenter erhalten haben. Nach Angaben des Jobcenter Region Hannover haben Langzeitbezieher trotz guter Arbeitsmarktlage meist wenig Perspektiven. Für kommendes Jahr stehen für Eingliederungen insgesamt 21 Millionen Euro mehr zur Verfügung als noch 2018.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen