++ Zwille oder Luftgewehr? Bus der üstra attackiert ++

An der Haltenhoffstraße haben Unbekannte am Sonntagabend auf noch ungeklärte Art und Weise ein Loch in der Seitenscheibe eines Üstra-Busses verursacht. Die Polizei hält einen Angriff mit dem Luftgewehr oder einer Zwille für möglich. Nach Angaben der Beamten hörte der 49-jährige Fahrer eines üstra-Busses gegen 21:45 Uhr während der Fahrt einen Knall und hielt daraufhin an. Verletzt wurde niemand, im hinteren Teil des Busses bemerkte er aber eine zersplitterte Seitenscheibe. Vor Ort ergaben Untersuchungen an einer Telefonzelle ähnliche Beschädigung. Die Polizei prüft die Zusammenhänge und ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, darunter die Fahrgäste des Busses - werden gebeten, sich beim Kommissariat in der Nordstadt zu melden.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.