++ Zehntausende demonstrieren für Klimaschutz - Aegi blockiert ++

Kein Durchkommen mehr am Aegi: Nach der Klima-Demo haben die „Fridays for future“ zeitweise den Aegidientorplatz blockiert. Die Polizei rief die Demonstranten auf, den Platz zu räumen. Gegen 16 Uhr zogen die Teilnehmer freiwillig ab.

Nach Angaben der „Fridays for future“ gingen am Freitag rund 45.000 Menschen in Hannover für mehr Klimaschutz und gegen das Klimapaket der Bundesregierung auf die Straße. Die Polizei hatte mit 7000 Teilnehmern gerechnet. Anlass war der vierte weltweite Klimastreik.

„Fridays for future“-Mitveranstalterin Lou Töllner sagte, sie erhoffe sich ein Zeichen für die Weltklimakonferenz in Madrid, die Montag beginnt. Man brauche nun konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz.

Zeitgleich zu Demo und Blockade strömten heute Zehntausende in die Innenstadt, um beim sogenannten „Black Friday“ auf Schnäppchenjagd zu gehen. Am Samstag könnte es voll werden in der City. Busse und Bahnen können den ganzen Tag lang kostenlos genutzt werden.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.