++ Wohnungsbrand in Rethen ++

„Es riecht verbrannt, ein Feuer sehen wir aber nicht“: mit dieser Meldung sind die Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen zu einem Mehrfamilienhaus in Rethen gerufen worden. Die Feuerwehr musste einen Bewohner aus einer völlig verrauchten Kellerwohnung retten. Der 47-Jährige öffnete wohl noch selbst die Tür, in die Wohnung ging dann aber doch ein mit Atemschutzmasken ausgerüsteter Trupp. Die Kräfte nahmen zwei Töpfe vom Herd und schalteten die Platten aus. Der Anwohner wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.