++ Wohnungsbrand in Rethen ++

„Es riecht verbrannt, ein Feuer sehen wir aber nicht“: mit dieser Meldung sind die Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen zu einem Mehrfamilienhaus in Rethen gerufen worden. Die Feuerwehr musste einen Bewohner aus einer völlig verrauchten Kellerwohnung retten. Der 47-Jährige öffnete wohl noch selbst die Tür, in die Wohnung ging dann aber doch ein mit Atemschutzmasken ausgerüsteter Trupp. Die Kräfte nahmen zwei Töpfe vom Herd und schalteten die Platten aus. Der Anwohner wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.