++ Winterorkan Sabine: So war die Nacht und der Morgen ++

Sturmtief Sabine hat die Region Hannover nicht so schlimm erwischt wie erwartet: Bis heute Morgen zählte die Feuerwehr Hannover 138 Unwettereinsätze in Stadt und Region. Verletzte gab es dabei nicht. Die Einsatzkräfte mussten sich um Wasserschäden und lose Dachteile kümmern und vor allem Straßen und Wege von abgeknickten Bäumen und Ästen befreien. Die Behörden warnen weiterhin vor dem Betreten von Parkanlagen und Wäldern. Der Tiergarten Hannover und die Herrenhäuser Gärten bleiben heute geschlossen – genauso wie alle öffentlichen Schulen in Stadt und Region. Das hatten die Behörden gestern Abend noch mitgeteilt. 

Im Bahnverkehr wird es den ganzen Tag noch zu Störungen und Verspätungen kommen: Die Regionalzüge und S-Bahnen fahren zwar weitestgehend wieder – allerdings mit gedrosseltem Tempo. Und erst seit dem Vormittag kommt auch im Fernverkehr langsam wieder Bewegung rein. Bereits gestern Abend hatte die Deutsche Bahn den Fernverkehr bundesweit eingestellt. Zahlreiche Reisende waren auch am Hauptbahnhof Hannover gestrandet.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.