++ Warnstreik: Verdi ruft zu Arbeitskampf bei Karstadt/Kaufhof auf ++

Wie Verdi mitteilte soll angesichts anstehender Tarifverhandlungen Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt werden. Auch Hannover bleibt nicht von den Warnstreiks verschont. Mitarbeiter von Karstadt/Kaufhof und Douglas legten am Donnerstag ab 10 Uhr die Arbeit nieder um auf die nach Angaben der Gewerkschaft- zu geringe Bezahlung im Handel in der Innenstadt- aufmerksam zu machen. Die Gewerkschaft kritisiert insbesondere, dass die Gehälter der Kaufhof Beschäftigten offenbar nach unten angepasst werden sollen. "Die Sanierung des Unternehmens dürfe nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden“ hieß es von Verdi. Darüber hinaus herrscht bereits seit einigen Monaten die Sorge, dass eines der vier Häuser in Hannover geschlossen werden könnte. Bedenken die gestern wohl noch ausgeweitet wurden; Karstadt Kaufhof gab die Übernahme von „Sportscheck“ aus der Otto-Gruppe bekannt. Damit gehören nun fünf Filialen in Hannover zum Karstadt Kaufhof Konzern.  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.