Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Warnstreik bei VWN: 2.200 Beschäftigte legen Arbeit nieder ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Warnstreik bei VWN: 2.200 Beschäftigte legen Arbeit nieder ++

Dieser Shutdown hatte mal nichts mit Corona zu tun: bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover stand die Produktion am Mittwoch teilweise still. Über 2.200 Beschäftigte beteiligten sich nach Gewerkschaftsangaben in Stöcken an einem Warnstreik. In einem Demonstrationszug marschierten sie am Vormittag über die Mecklenheidestraße entlang des Werksgeländes.

Hintergrund ist der Konflikt um einen neuen VW-Haustarifvertrag. Hier war zuletzt auch die vierte Verhandlungsrunde gescheitert. Die Arbeitgeberseite hatte zwar ein Angebot vorgelegt, das hatte der IG Metall aber nicht ausgereicht. Die Gewerkschaft fordert unter anderem vier Prozent mehr Lohn. Das VW-Angebot lag zuletzt bei 1,2 Prozent.