++ OB-Wahlkampf: Eckhard Scholz will Hannover zur Fahrradhauptstadt machen ++

Hannover soll Deutschlands Fahrradhauptstadt werden. Dies sei das Ziel von Eckhard Scholz, dem Oberbürgermeisterkandidaten der CDU, bis zum Jahr 2035, erklärte der Ex-VWN-Manager im Gespräch mit der HAZ. Demnach möchte Scholz den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen von 20 auf 30 Prozent steigern. Seine Ideen reichen dabei vom Ausbau der Radwege über Fahrradparkhäuser bis hin zu grünen Ampelwellen für Radfahrer an Hauptverkehrsrouten. Die Ausgaben für Radwege wolle er verdreifachen. Nach dem Thema Sicherheit beschäftigt nun also der Radverkehr die Bewerber ums Hannovers Chefposten. Wenige Tage zuvor hatte der grüne OB-Kandidat Belit Onay angekündigt, Hannovers älteste Fahrradstraße, die Lange Laube, verkehrssicherer zu machen und den Autoverkehr dort zurückzudrängen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.