++ Versuchter Mord: Prozessbeginn 35 Jahre nach Tat ++

35 Jahre nach den Schüssen auf einen Polizisten in Hannover muss sich der mutmaßliche Täter ab Freitag vor dem Landgericht verantworten. Er ist wegen versuchten Mordes angeklagt. Alles begann mit einem Einbruch im Juni 1984 – damals war der Angeklagte 26 Jahre alt. Er soll nachts mit einem Komplizen in ein Surfgeschäft an der Brühlstraße eingebrochen sein. Ein Kriminalbeamter, der über dem Laden wohnte, nahm damals die Verfolgung auf. Bei einem Festnahmeversuch wurde der Polizist von dem Angeklagten angeschossen. Sein Komplize wurde damals gefasst und verurteilt. Der Schütze selbst konnte aber trotz eines internationalen Haftbefehls nie gefasst werden. Bis zum September 2016. Nachdem Spuren des Gesuchten nach Albanien führten, konnte er schließlich in der Hauptstadt Tirana festgenommen werden. Da versuchter Mord nicht verjährt, wird dem heute 61 Jährigen nun am Landgericht Hannover der Prozess gemacht. Nach 35 Jahren.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.