++ Versuchter Hundeklau: Pärchen muss zahlen ++

Sprichwörtlich auf den Hund gekommen ist ein Pärchen aus Hannover. Das Amtsgericht hat den 52-Jährigen und seine 48 Jahre alte Partnerin am Mittwoch zu Geldstrafen verurteilt wegen gemeinschaftlicher versuchter Nötigung. Im August hatten die beiden versucht, einer 24-Jährigen den Hund klauen, genauer gesagt eine kleine Mischlingshündin. An der Stadtbahn-Haltestelle Hogrefestraße in Stöcken hob der 52-Jährige das Tier hoch, seine Partnerin drohte der Besitzerin mit Pfefferspray. Die 24-Jährige konnte sich ihre Hündin aber schnappen und mit der Bahn flüchten.

Wie gestern vor dem Amtsgericht bekannt wurde, kannten sich die drei schon länger. Die 24-Jährige hatte dem Pärchen das Tier geschenkt, der 52-Jährige gab es dann aber zurück, angeblich weil sich die beiden getrennt hatten. Der Richter nahm das den Angeklagten nicht ab und verurteilte sie zu Geldstrafen von insgesamt 800 Euro. Die kleine Mischlingshündin darf bei der 24-Jährigen bleiben.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.