++ Tui: Flugverbot lässt Gewinn abstürzen ++

Gewinneinbruch bei Tui: Der weltgrößte Reisekonzern hat im Geschäftsjahr 2019 deutlich weniger verdient. Grund war das Flugverbot für den Mittelstreckenjet Boeing 737 Max, wie Tui am Mittwoch in Hannover mitteilte. Binnen eines halben Jahres waren zwei Boeing 737 Max anderer Fluggesellschaften abgestürzt. Tui hat 15 Maschinen des Typs und musste Ersatzflugzeuge mieten. Der Nettogewinn des Konzerns brach im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent ein auf 416 Millionen Euro. Schlechte Nachrichten denn auch für Aktionäre: Sie müssen laut Tui künftig mit weniger Dividende auskommen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.