++ "Recken" im EHF-Cup-Viertelfinale gegen Füchse Berlin ++

Kein Losglück für die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf. Im EHF-Cup-Viertelfinale treffen sie auf die Füchse Berlin. Das hat die Auslosung am Dienstag ergeben. „Recken“-Kapitän Kai Häfner zeigte sich enttäuscht. Er hätte lieber gegen den FC Porto gespielt, sagte Häfner, denn internationale Vergleiche machten den Wettbewerb aus. Man werde trotzdem alles geben, um sich für das „Final Four“ in Kiel zu qualifizieren. Am Osterwochenende kommen die „Füchse“ dann zum Hinspiel in die TUI-Arena, eine Woche später fahren die „Recken“ nach Berlin.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.