++ "Recken" im EHF-Cup-Viertelfinale gegen Füchse Berlin ++

Kein Losglück für die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf. Im EHF-Cup-Viertelfinale treffen sie auf die Füchse Berlin. Das hat die Auslosung am Dienstag ergeben. „Recken“-Kapitän Kai Häfner zeigte sich enttäuscht. Er hätte lieber gegen den FC Porto gespielt, sagte Häfner, denn internationale Vergleiche machten den Wettbewerb aus. Man werde trotzdem alles geben, um sich für das „Final Four“ in Kiel zu qualifizieren. Am Osterwochenende kommen die „Füchse“ dann zum Hinspiel in die TUI-Arena, eine Woche später fahren die „Recken“ nach Berlin.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.