++ Trickbetrüger erbeuten 120.000 Euro ++

120.000 Euro - Diese Summe haben Trickbetrüger von einem Senior aus der Calenberger Neustadt ergaunert. Sie hatten gestern in der Mittagszeit bei dem Rentner angerufen und sich als Polizisten ausgegeben. Sie gaukelten ihrem Opfer vor, dass das Ersparte bei der Bank nicht mehr sicher sei. Um seine Besitztümer zu sichern, sollte der Rentner seine Wertgegenstände dort abholen und an die falschen Polizisten übergeben. Der Senior holte anschließend 50.000 Euro in bar sowie Goldmünzen im Wert von 70.000 Euro von der Bank ab. Der ältere Mann wollte das Geld jedoch selbstständig bei einer Polizeidienststelle abgeben. Die falschen Polizeibeamten sagten daraufhin, dass ihn ein Streifenwagen abholen und zur nächsten Dienststelle bringen würde. Als es losgehen sollte, riss ihm einer der Täter aber den Stoffbeutel mit dem Geld und den Goldmünzen aus der Hand und flüchtete. Die Trickbetrüger konnten bislang nicht ermittelt werden. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.