++ Tote Frau in der Oststadt: Landgericht ändert Urteil zu Mord ++

Es war doch Mord: Das Landgericht Hannover hat den Fall um den Tod einer Frau auf einem Spielplatz in der Oststadt heute noch einmal aufgerollt. Dabei kam das Gericht zu dem Schluss, dass die 63-Jährige doch ermordet wurde. Der Angeklagte Mohamad A. hatte die Frau im Sommer 2018 auf dem Spielplatz erstickt und erwürgt. Das Landgericht hatte dann im ersten Prozess geurteilt, dass es eine Vergewaltigung mit Todesfolge war und ihn zu 10 Jahren Haft verurteilt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt hatte, änderte das Landgericht das Urteil nun in Mord und verlängerte die Haft um ein Jahr.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.