++ 17-Jähriger fährt auf ICE-Dach mit - Stromschlag ++

Ein 17-Jähriger ist in Hamburg auf das Dach eines ICE geklettert und bis Nienburg mitgefahren – bei Tempo 200. Der junge Mann bekam einen Stromschlag und wurde schwer verletzt. Er musste in die MHH nach Hannover gebracht werden – sein Gesundheitszustand ist stabil. Der Vorfall hatte sich bereits am Donnerstag ereignet, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Der Jugendliche fuhr auf dem Dach des ICE mit, der von Hamburg nach Nienburg unterwegs war. In der Nähe von Verden erhielt er möglicherweise den Stromschlag aus der Oberleitung und wurde schwer verletzt. Beim Halt des Zuges in Nienburg stieg der Jugendliche vom Dach und suchte Hilfe bei einer Baufirma. Mitarbeiter verständigten den Rettungsdienst. Der entschied, den jungen Mann mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Hannover zu fliegen. Laut Bundespolizei ist der Jugendliche derzeit in einem stabilen Zustand. Er soll noch weiter befragt werden. Und die Polizei warnt: Mitfahrten auf Zügen können wegen der Absturzgefahr tödlich enden. Stromschläge verursachen häufig innere Verletzungen, die auch Wochen später noch zum Tod führen können.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen