++ Stellwerk-Störung: Grund war Wasserschaden

Am Tag nach dem Bahnchaos durch die Stellwerk-Störung am Hauptbahnhof hat sich der Zugverkehr wieder weitgehend normalisiert. Es kam heute nur noch zu vereinzelten Verspätungen. Die Deutsche Bahn untersucht weiterhin die genauen Hintergründe für den Stellwerk-Ausfall. Offenbar ist Wasser eingedrungen und das hat der Stromversorgung Schaden zugefügt. Der Grund ist noch unklar. Ursache könnte beispielsweise ein Wasserrohbruch oder aber auch ein Leck am Dach gewesen sein. Erst nach Abschluss der Untersuchungen kann nach Angaben der Bahn aber eine genaue Aussage zur Ursache des Wassereinbruchs gemacht werden.

Durch die massive Stellwerk-Störung konnte am gestrigen Sonntag mehr als drei Stunden kein Zug mehr am Hauptbahnhof ein- oder ausfahren. Etliche Züge vielen aus oder mussten über Wunstorf, Lehrte und Messe Laatzen umgeleitet werden. Bis in die Nacht kam es zu Beeinträchtigungen im Regional- und Fernverkehr. Die Deutsche Bahn kündigte an, den Ablauf des Tages genau auswerten zu wollen, um dann Verbesserungen abzuleiten.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.