++ Steinwerfer auf Autobahnbrücke: Autofahrer mit Glück im Unglück ++

Ein Autofahrer ist am Pfingstsonntag nur knapp einem Stein entgangen, den jemand von einer Brücke auf die A2 geworfen hatte. Hannovers Polizei sucht nun nach Zeugen. Wie die Beamten mitteilten war der 33-Jährige zwischen 23 Uhr 15 und 23 Uhr 20 mit dem Wagen in Richtung Dortmund unterwegs. Als er zwischen den Anschlussstellen Herrenhausen und Garbsen unter einer Autobahnbrücke durchfuhr zersplitterte plötzlich seine Windschutzscheibe. Der Mann hielt an, entdeckte auf seinem Beifahrersitz einen Stein und informierte sofort die Polizei. Die ermittelt nun wegen versuchten Mordes, eine Fahndung nach dem Verdächtigen blieb bisher aber erfolglos. Hinweise zu dem Täter nimmt der Kriminaldauerdienst entgegen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.