++ Stadt soll Bäderkonzept überarbeiten ++

Hannovers Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grüne hat die Stadtverwaltung aufgefordert das Sanierungskonzept für Hannovers Schwimmbäder zu überarbeiten. Eigentlich sollten nach bisheriger Planung in neun Jahren alle 13 Bäder für insgesamt 42 Millionen Euro erneuert werden. Das ist aber zeitlich und finanziell so nicht mehr zu schaffen. Einzelne Bauvorhaben werden deutlich teurer, andere sind verschoben worden. So sind beispielsweise die Kosten für den Neubau des Fössebades in Limmer um 10 Millionen Euro auf 30 Millionen Euro gestiegen. Und das Fössebad wird auch nicht wie ursprünglich vorgesehen in zwei Jahren fertig sein, sondern wohl erst Mitte 2024. Deshalb soll die Stadt nochmal genau nachrechnen und das Bäderkonzept überarbeiten.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.