++ Skandal bei Polizei: Mitarbeiter gab offenbar Daten weiter ++

Skandal bei der Polizeidirektion Hannover: Ein Sachbearbeiter soll vertrauliche Daten abfotografiert und an Dritte weitergegeben haben – und zwar über Whatsapp. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Polizei-Mitarbeiter unter anderem wegen des Verdachts der Verletzung des Dienstgeheimnisses, wie die dpa berichtet. Die Ermittler waren ursprünglich auf den Sachbearbeiter aufmerksam geworden, weil er rechtsradikale Bilder verschickt haben soll. Dabei stießen sie dann auch auf Fotos mit personenbezogenen Daten. Welche Daten genau der 41-Jährige an wen verschickt habe, müssten weitere Untersuchungen zeigen. Bei dem Sachbearbeiter handelt es sich offenbar nicht um einen Beamten, sondern um einen Tarifbeschäftigten der Polizeidirektion Hannover.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.