+++ Silvester: Böllerverbot in Hannovers Innenstadt +++

Das Silvesterfeuerwerk spaltet die Gemüter: Die einen freuen sich schon seit Wochen auf Raketen und Böller, die anderen sorgen sich um die Tiere oder die Feinstaubbelastung und würden das Feuerwerk am liebsten abschaffen. Auch die Umweltverbände fordern ein flächendeckendes Verbot in deutschen Innenstädten. In Hannover wird zum Jahreswechsel erneut für Teile der City ein Böllerverbot ausgesprochen. Und zwar genau wie im Vorjahr für die Bereiche zwischen Hauptbahnhof und Platz der Weltausstellung sowie zwischen Opernplatz und Steintor. Innerhalb der Verbotszone dürfen keine Böller, Raketen, Fontänen und andere Feuerwerke abgefeuert und auch nicht mitgeführt werden. Erlaubt sind zum Beispiel nur Knallerbsen oder Wunderkerzen. Polizei und Sicherheitsdienste werden die Verbotszone beim Jahreswechsel kontrollieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.