++ Terror-Übung: SEK befreit Geiseln in Wettbergen ++

Islamistische Terroristen verüben einen Anschlag auf den Hauptbahnhof und flüchten mit Geiseln in einer Stadtbahn. Dieses Szenario hat das Spezialeinsatzkommando des LKA am Samstag in Wettbergen durchgespielt, genauer gesagt an der Stadtbahn-Haltestelle Tresckowstraße. Rund 100 Beamten waren im Einsatz. Es gebe seit Jahren eine latente Anschlagsgefahr in Deutschland, sagte SEK-Kommandoführerin Nicole Rügenhagen der NP. Deshalb müssten immer wieder unterschiedliche Situationen durchgespielt werden. Das SEK befreite die Geiseln schließlich aus der Bahn. Die Übung an der Tresckowstraße dauerte vier Stunden.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.