++ "Section Control"-Anlage geht in den Betrieb ++

Auf der B6 bei Laatzen misst jetzt eine Anlage, wie schnell Fahrzeuge durchschnittlich unterwegs sind. Innenminister Boris Pistorius hat die sogenannte „Section Control“ gestern in Testbetrieb genommen. Er sprach von einem „vielversprechenden Ansatz für mehr Verkehrssicherheit“. Doch es regt sich Widerstand: Die Piraten wollen eine Unterlassungsklage beim Verwaltungsgericht einreichen. Sie kritisieren, dass die Anlage die Nummernschilder sämtlicher Fahrzeuge fotografiert, wenn auch verpixelt, also unkenntlich gemacht. . „Section Control“ misst mit mehreren Kameras die Geschwindigkeit von Fahrzeugen über eine Strecke von rund zwei Kilometern. Wer dort zu schnell unterwegs ist, wird anschließend geblitzt. Verstöße sollen ab dem 14. Januar geahndet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.