++ Schwere Unfälle in Springe und Lehrte: Autofahrer verlieren Kontrolle über Fahrzeuge ++

Zwei schwere Unfälle haben sich am Dienstag in der Region Hannover ereignet. In Springe geriet ein junger Transporter-Fahrer am frühen Nachmittag in den Gegenverkehr. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen, drei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Der 21-Jährige war auf der Kreisstraße 216 unterwegs, von der Bundesstraße 217 kommend in Richtung Völksen. Dabei kollidierte er mit zwei weiteren Transportern. Alle Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist noch unklar. Die K216 war bis in den späten Abend voll gesperrt. Der zweite Unfall ereignete sich gegen 21:10 Uhr auf der Kreisstraße 125 in Lehrte. Nach ersten Informationen der Feuerwehr kam eine Autofahrerin zwischen Schwüblingsen und Sievershausen von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.