++ Schützenfest mit deutlich weniger Besuchern ++

850.000 Besucher und damit deutlich weniger als im Vorjahr – das ist die Bilanz des Schützenfestes, das am Sonntag zu Ende gegangen ist. Schützenpräsident Paul-Eric Stolle sprach von einem durchwachsenen Ergebnis und machte vor allem das Wetter verantwortlich. Beim Ausmarsch sei es heiß, am letzten Wochenende kalt gewesen, so Stolle. Auch das Niedersachsendorf mit regionalen Spezialitäten, eine der Neuheiten, sei nicht angekommen wie erhofft.

Die erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette zeigte sich gegenüber Radio Hannover zufrieden. Das Schützenfest sei Teil der hannöverschen Identität. 2018 waren noch gut 1,1 Millionen Menschen aufs Schützenfest gekommen – rund 250.000 mehr als in diesem Jahr.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.