++ Schließfach-Raub gibt Ermittlern Rätsel auf ++

Der Schließfach-Raub vergangene Woche in zwei Sparkassen-Filialen in Linden und der List gibt den Ermittlern Rätsel auf: Offenbar ist weiterhin unklar, wie die Täter sich Zugang zu den Fächern verschaffen konnten, für die ein Schlüssel nötig ist. Keins der Schließfächer war aufgebrochen.

In den Sicherheitsbereich gelangten die Räuber offenbar mit Magnetstreifen-Karten und PIN-Codes, die sie zuvor ausgespäht hatten. Die Ermittlungen laufen. Laut „Bild“ haben die Täter in den Filialen Limmerstraße und Ferdinand-Wallbrecht-Straße über eine Million Euro Beute gemacht. Fast zeitgleich sollen auch Schließfächer in der Sparkassen-Filiale in Buchholz (Nordheide) ausgeräumt worden sein.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.