++ Sanierung der NORD/LB: Institut auf dem Weg zur Besserung ++

Der Abbau von maroden Schiffskrediten, welche die Norddeutsche Landesbank in Schieflage brachten geht offenbar voran. Nach eigenen Angaben konnte die NORD/LB den eigenen Gewinn auf 149 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdreifachen und damit den nächsten Schritt in Richtung Sanierung gehen. In der Zwischenbilanz zeigte sich das Institut optimistisch- trotzdem rechnet Vorstandschef Thomas Bürkle mit einem Verlust für das Gesamtjahr. Grund dafür seien die Kosten für den geplanten Stellenabbau.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.