Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Rolle rückwärts: Reaktionen aus Niedersachsen auf Osterruhe-Rücknahme ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Rolle rückwärts: Reaktionen aus Niedersachsen auf Osterruhe-Rücknahme ++

Kommando zurück – auch hier in Niedersachsen. Die geplante fünftägige Osterruhe ist wieder vom Tisch. Bundeskanzlerin Merkel hat die Pläne am Mittwoch überraschend zurückgenommen. Gerade die Ruhetagsregelungen für Gründonnerstag und Karsamstag seien nicht rechtzeitig umzusetzen, sagte sie. Aus der heimischen Wirtschaft kommen erleichterte Reaktionen. Volker Schmidt, Chef des Arbeitgeberverbandes NiedersachsenMetall sagte er habe Respekt vor der Entscheidung der Kanzlerin, den Fehler öffentlich einzugestehen. Der Vorgang werfe aber ein schlechtes Licht auf die Professionalität des Regierungsmanagements.

„Keine weiteren Fehlentscheidungen mehr in nächtlichen Hinterzimmerrunden“ – fordert unterdessen Stefan Birkner, Fraktionschef der FDP im niedersächsischen Landtag. Er kritisiert das Hin und Her bei den Corona-Beschlüssen. 

Ministerpräsident Stephan Weil hatte gestern noch gesagt, er stehe hinter den Plänen. Dafür habe er sogar den kontaktarmen Urlaub im eigenen Bundesland „geopfert“, so die FDP. Sie fordert Weil nun auf, zu erklären wie es nun in Niedersachsen weitergeht.

Auch die Grünen im Landtag hatten die Corona-Politik der Landesregierung zuletzt erneut kritisiert.

Am Freitag kommt das Parlament in Hannover zu einer Sondersitzung zusammen. Dabei steht vor allem die Corona-Politik des Landes auf der Tagesordnung.