++ Regionsumlage: Regionspräsident Hauke Jagau verteidigt Pläne ++

28 Millionen Euro mehr sollen die Städte und Gemeinden nächstes Jahr an die Region Hannover im Rahmen der der sogenannten Regionsumlage zahlen: Mit dieser wird die Region von den 21 Kommunen wesentlich finanziert. "Das ist eine normale Steigerung. Das liegt grundsätzlich daran, dass es den Kommunen finanziell immer besser geht", verteidigt Regionspräsident Hauke Jagau die Erhöhung. Den Kommunen wiederum ist die zu tragende Summe zu hoch. Ein finanzielles Entgegenkommen hatten die Bürgermeister der Kommunen ebenfalls abgelehnt. Das bezeichnete Jagau am Freitag als unbegreiflich. Die Verhandlungen zwischen Region und den Kommunen waren zuletzt gescheitert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.