++ rechtsmotivierter Angriff am Steintor: Trio hetzt Hund auf farbigen Mann ++

Alle Anzeichen sprechen für ein rassistisches Motiv. Ein 42 Jahre alter Mann soll Sonntagabend am Steintor seinen Hund zielgerichtet auf einen dunkelhäutigen Mann gehetzt haben. Das Opfer hatte in der Innenstadt einen zu einem Notfall gerufenen Krankenwagen eingewiesen, als der Hundebesitzer zusammen mit zwei Begleitern auf den Mann losging. Das Trio pöbelte den farbigen Mann an und dann biss der gehetzte Hund und dem Opfer in den Oberschenkel und verletzt ihn vermutlich. Die Polizei konnte das nicht mehr feststellen, denn als die Beamten nach dem Angriff eintrafen, war der Mann bereits verschwunden. Der Hundebesitzer und seine beiden Begleiter konnten aber später von der Polizei am Kröpcke vorläufig festgenommen werden. Gegen alle drei ermittelt nun der Staatsschutz. Die Polizei geht von einem rechtsmotovierten Hintergrund aus. Einer der Männer hatte ein Hakenkreuz auf dem Oberarm tätowiert. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls und nach dem Mann der von dem Hund gebissen wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen