++ Rassistische Briefe in der Südstadt: Tatverdächtiger ermittelt ++

Am Wochenende hatten mehrere Bürger in der Südstadt Briefe mit rassistischem Inhalt in ihren Postkästen gefunden. Einige der Anwohner erstatteten daraufhin Anzeige. Die Polizei beschrieb den Inhalt der Briefe als deutlich rechtsradikal, nannte aber aufgrund der laufenden Untersuchungen keine Details. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf und nach einem Zeugenaufruf und mehreren Hinweisen hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt. Es handelt sich dabei um einen 19 Jahre alten Hannoveraner. Am Montag durchsuchten Beamten des Staatsschutzes auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung des jungen Mannes und stellten Beweismittel sicher. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.