++ Radfahrer von LKW überrollt: Fahrer zu Geldstrafe verurteilt ++

Mehr als zwei Jahre ist es her, dass ein Familienvater auf der Hamburger Allee von einem Lkw überrollt wurde. Der Fahrer des Sattelschleppers hatte den Radfahrer damals beim Abbiegen übersehen. Der Familienvater war sofort tot. Am Donnerstag ist der 65 Jahre alte LKW Fahrer vom Amtsgericht Hannover wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der inzwischen pensionierte Lastwagen Fahrer kam mit einer Geldstrafe in Höhe von rund 5300 Euro davon. Außerdem muss er ein Schmerzensgeld von 5000 Euro an den Hinterbliebenen 11-jährigen Sohn des Radfahrers zahlen sowie die Therapiekosten für den Sohn und die Frau des verstorbenen 48 Jährigen übernehmen.  Die Richterin warf dem Angeklagten überhöhtes Tempo und mangelnde Aufmerksamkeit vor. Sie sagte, der tragische Unfall hätte verhindert werden können, wenn der LKW Fahrer hinreichend in die Seitenspiegel geschaut oder im Abbiegevorgang noch einmal abgebremst hätte.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.