++ Prozess um Rathaus-Affäre - Stadtmitarbeiter im Zeugenstand ++

Am fünften Tag des Untreue-Prozesses rund um die Rathaus-Affäre sollen am Mittwoch im Landgericht Hannover enge Mitarbeiter der Anklagten aussagen. Unter anderem der ehemalige Leiter des städtischen Fachbereichs Recht. Er soll damals Zeuge von Gesprächen gewesen sei, bei denen es um die gesetzeswidrigen Zulagen von Frank Herbert ging. Der einstige Büroleiter von Ex-Oberbürgermeister Stefan Schostock hatte über drei Jahre lang unrechtmäßige Gehaltszulagen klassiert. Es geht um rund 50.0000 Euro. Auch eine Assistentin von Herbert soll als Zeugin im Gericht gehört werden. Ebenso die einstige Büroleiterin und die Sekretärin von Harald Härke, der damals Personaldezernent im Rathaus war. Härke soll die unzulässigen Gelder genehmigt haben.  Das Gericht will wissen, was die Stadtmitarbeiten von den Vorgängen im Rathaus mitbekommen haben.  

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.