++ Polizei ermittelt: 57-Jähriger wollte wohl mehrfach Kinder zu sich locken ++

In der Südstadt hat ein Mann in den vergangen Tagen mehrere Schüler angesprochen und offenbar versucht, sie zu sich nach Hause zu locken. Die Polizei kennt den Mann bereits wegen eines ähnlichen Vorfalls. Er soll im Juli versucht haben, eine 16-Jährige in seinen Wagen zu zerren. Die Ermittlungen dazu laufen noch. In den aktuellen Fällen soll der 57 Jährige mehrere Kinder in der Nähe von Schulen angesprochen haben. Am Altenbekener Damm bat er zwei 12 Jährige mit ihm zu kommen, nachdem er vorgab Handyprobleme zu haben. Die Kinder liefen aber zurück aufs Schulgelände. Am selben Tag sprach er weitere Kinder an einer Haltestelle an. Jetzt zuletzt am Montag bot er drei Mädchen Geld an, für die Unterstützung beim Babysitten. Auch hier flüchtete der Mann, als die Mädchen zurück auf Schulgelände gingen. Er gab gegenüber der Polizei zu, mehrere Kinder angesprochen zu haben. Die Polizei musste den Mann aber wieder laufen lassen, weil ihren Angaben zufolge keine Hinweise auf ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegen. Die Polizei steht nach den Vorfällen mit den betroffenen Schulen im engen Austausch und hat mehr Präsenz angekündigt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.