++ Pistorius will Rechtsextreme stärker beobachten lassen ++

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius will Rechtsextremisten stärker beobachten lassen. Als Vorbild solle ein System dienen, das die Länder bereits zur Bewertung islamistischer Gefährder nutzen. Die rechte Szene vernetze sich, sagte Pistorius der HAZ, und es falle ihm schwer, mit Blick auf den ermordeten hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke an Theorien von Einzeltätern zu glauben.

Das Bewertungssystem ermögliche die Einstufung islamistischer Gefährder hinsichtlich ihres Risiko- und Gefahrenpotenzials. Es lasse sich nicht eins zu eins auf die rechte Szene übertragen, aber der Ansatz sei richtig. Deshalb wolle sich die Innenministerkonferenz auch in dieser Woche damit beschäftigen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.