++ Pharmakonzern Boehringer schließt Standort in Kirchrode ++

Das Pharma-Unternehmen Boehringer-Ingelheim gibt sein Tierversuchslabor zum Jahresende in Kirchrode auf und verlagert seinen Standort ins französische Lyon. Die gut 130 Mitarbeiter aus Hannover sind bereits darüber informiert worden und mit dem Betriebsrat soll über einen Sozialplan für die Beschäftigten verhandelt werden. Boehringer hatte das Forschungszentrum in direkter Nachbarschaft zur Tierärztlichen Hochschule erst 2012 eröffnet und rund 60 Millionen Euro investiert. Im Vorfeld der Ansiedlung hatte es Proteste von Tierversuchsgegner gegeben. Zur Schließung des Forschungslabores in Kirchrode sagte der Pharmakonzern, dass er langfristig mehr Potenzial darin sehe, einige Aktivitäten an anderen Standorten zu konzentrieren.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.