++ Pferdeturm: Conti verschiebt Brückenbau - Indians atmen auf ++

Erleichterung bei den „Indians“: Die Vollsperrung der Hans-Böckler-Allee ab morgen ist vom Tisch – das Stadion am Pferdeturm zum Eishockey-Derby gegen die „Scorpions“ ganz normal erreichbar. Grund: Der Autozulieferer Continental verschiebt den Einbau einer Fußgängerbrücke in seine neue Konzernzentrale. Ursprünglich war geplant, die Hans-Böckler-Allee am Wochenende sowohl für den Verkehr als auch für die Stadtbahnen zu sperren. Die Üstra hat den geplanten Ersatzverkehr inzwischen abgesagt. Conti will eine 71 Meter lange Fußgängerbrücke zwischen zwei Gebäuden einhängen lassen. Das soll nun aber erst im kommenden Frühjahr passieren, weil laut dem Konzern Teile fehlen. Die „Indians“ waren gegen den Einbautermin wegen des Derbys sogar vor Gericht gezogen – dort aber gescheitert.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen