++ "Anspruchsvoll, aber lösbar": Mathe-Abi wird nicht wiederholt ++

Massiver Kritik zum Trotz wird das Mathe-Abi offenbar nicht neu bewertet- Wie das Kultusministerium mitteilte seien die Aufgaben zwar „Anspruchsvoll, aber lösbar“. Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagte daher nach der Auswertung der Erstkorrekturen von rund 18.000 Mathematikklausuren er sehe keinen Handlungsbedarf. Bereits seit Mai beschweren sich Schüler in mehreren Bundesländern über den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben und wandten sich in Online Petitionen an die Ministerien. Sie fordern eine Stellungnahme und eine wie es heißt "gerechte Lösung“ sowie für die Zukunft andere Aufgaben und fachkompetente Kontrolle. In Niedersachsen haben rund 18.000 Schülerinnen und Schüler die Matheklausuren geschrieben, der Schnitt lag bei 6,4 Punkten, gegenüber 6,8 Punkten im Vorjahr.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.